David Luiz

Veröffentlicht am 29. Mai 2014

david luiz-118Künstlername: David Luiz
Kompletter Name: David Luiz Moreira Marinho
Geburtsdatum: 22/04/1987
Geburtsort: Diadema (SP)
Grösse: 1,89m
Position: Verteidiger
Link: Facebook

Vereine:
ab 08/2014: Paris Saint-Germain
2011 bis 2014: FC Chelsea
2007 bis 2011: Benfica Lissabon
2005 bis 2007: Esporte Clube Vitória (BA)

WM-Einsätze Seleção:
WM 2014 Brasilien

David Luiz ist einer der charismatischsten Abwehrspieler im Fussball der Gegenwart. Der beliebte Sportler fällt auf durch seine fröhliche, extrovertierte Art und nicht zuletzt auch durch seinen enormen Haarschopf, der die Chelsea-Fans, seines ehemaligen Vereins, so begeisterte, dass sie im Stadion mit ähnlichen Perücken erschienen sind.

Abgesehen von seiner imposanten Erscheinung, ist David Luiz ein Crack, der sich durch grossartige Spielerqualitäten als Verteidiger in der brasilianischen Nationalmannschaft ausgezeichnet hat. Er gehört zu den Vertrauensleuten von Luis Felipe Scolari und wird mit Sicherheit an der Weltmeisterschaft 2014 eine tragende Rolle spielen.

David Luiz Moreira Marinho wurde in der Stadt Diadema, im Bundesstaat São Paulo, am 22. April 1987 geboren. Er ist der Sohn von Ladislau Marinho und Dona Regina Célia, hatte in seiner Kindheit viele Probleme zu überwinden, auch weil seine beiden Eltern schwer arbeiten mussten, und er viele Stunden am Tag auf sich selbst gestellt war – so reifte er heran.

Dank seines grossen Talents und seiner Ausdauer hat er sich zu einem der begehrtesten Abwehrspieler des internationalen Fussballs entwickelt.

Sein erster Club “São Paulo Futebol Clube (SPFC)“, wo er im Alter von neun Jahren anfing und bis zu seinem dreizehnten Lebensjahr in der Jugendmannschaft spielte – hat David dann entlassen, weil man ihn als “zu klein“ befand.

Aber der “kleine“ David Luiz gab nicht auf. Nach dieser herben Enttäuschung in der “Tricolor Paulista“ absolvierte er einige Tests beim “Vitória da Bahia“, einem bahianischen Club, der sich in der Talentsuche besonders hervorgetan hat – und wurde angenommen: Sechs Jahre spielte er beim Club aus Bahia, wo sein Talent von den Verantwortlichen gefördert wurde.

Sein Debüt im professionellen Fussball gab David Luiz dann im Jahr 2005, und festigte damit seine Position als professioneller Spieler, dank einer grossen Krise in der bahianischen Equipe, die in die “Serie C“ des brasilianischen Vereinsfussballs abgestiegen war und nun die Rettung bei ihrer exzellenten Basis suchte. Die mit jungen Nachwuchsspielern neu zusammengestellte Mannschaft – unter ihnen David Luiz – wurde 2006 Vize-Champion der “Serie C“ – und damit kehrte der Club zu den glorreichen Tagen zurück.

Anfang 2007 wurde David Luiz an den traditionellen portugiesischen Club “Benfica Lissabon“ ausgeliehen. Sein Debüt war nicht das beste – mit zwei individuellen Fehlern – aber trotz allem präsentierte er einen guten Fussball mit viel Personalität, festigte sich langsam in seinem neuen Verein und verwandelte sich in ein Idol der lusitanischen Equipe, nach der Eroberung der portugiesischen Landesmeisterschaft.

Rafael Ribeiro-CBF-David Luiz1Während seines Gastspiels beim Benfica, erhielt David Luiz auch seinen Platz in der “Seleção Brasileira Sub 20“, mit denen er die Weltmeisterschaft im Jahr 2007 bestritt. Sein Beitritt zur “Seleção Principal“ (Ersten Auswahlmannschaft) ergab sich durch den Trainer Mano Menezes, gleich nach der Weltmeisterschaft in Südafrika, als dieser nach der Niederlage Brasiliens einen Innovationsprozess der Seleção einleitete.

2011 wechselte David Luiz zum grossen FC Chelsea, dem englischen Club des russischen Besitzers Roman Abramovich. Dort steigerte er sich enorm, erreichte mehr Prestige in der internationalen Fussball Szene, und gewann mit dem Team den begehrtesten Titel des europäischen Fussballs: die Champions-League!

Jetzt gehörte er zu den Stars, der sich auch in der “Seleção Brasileira“ zu festigen begann und mit ihr die “Copa América“ von 2011 bestritt. Mit der Ankunft von Luis Felipe Scolari als Trainer der “Seleção“, wurde David Luiz zu einem der wichtigsten und besten Abwehrspielern der brasilianischen Nationalelf – fundamental beim Gewinn des Confederations-Cup im Jahr 2013.

Und jetzt ist David Luiz eine der grossen brasilianischen Hoffnungen bei der Fussball-Weltmeisterschaft 2014 im eigenen Land, in dem die Brasilianer um “ihren Hexa“ kämpfen, den sechsten Weltmeistertitel im Fussball.

David Luiz wechselt nach der WM für angeblich 50 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain. Bei PSG wird er zusammen mit Landsmann und Nationalmannschafts Kollegen Thiago Silva die Innenverteidigung bilden. Mit David soll PSG Hintermannschaft noch stabiler werden.