André Clarindo dos Santos

Veröffentlicht am 7. Mai 2010

andre_santosKünstlername: André Santos
Kompletter Name: André Clarindo dos Santos
Geburtsdatum: 08/03/1983
Geburtsort: São Paulo (SP)
Grösse: 1,79 m
Position: Verteidigung
Link: Fehlanzeige

Vereine:
2011: FC Arsenal
21/07/2009: Fenerbahçe
10/01/2008 bis 20/07/2009: Corinthians (SP)
27/12/2006 bis 09/01/2008: Figueirense (SC)
2006 bis 26/12/2006: Atlético Mineiro (MG)
2005 bis 2006: Flamengo (RJ)
2004: Figueirense (SC)
2003: Rio Claro (SP)
2000 bis 2003: Figueirense (SC)

WM-Einsätze Seleção:
Fehlanzeige

André Clarindo dos Santos wurde am 08. März 1983 in São Paulo geborenen und begann seine eigentliche Karriere beim Figueirense Futebol Clube erst im Jahr 2002. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten konnte er sich letztendlich einen Stammplatz erkämpfen und gewann mit dem in der Küstenmetropole Florianópolis beheimateten Verein im Jahr 2004 die regionalen Meisterschaften von Santa Catarina.

Im darauf folgenden Jahr wechselte der Verteidiger zu Flamengo in Rio de Janeiro. Und auch dort in Brasiliens Sambametropole konnte er Fans und Trainer nicht dauerhaft überzeugen. Gemeinsam mit seinen Vereinskameraden sicherte er zwar den Titelgewinn des Brasilien-Pokals im Jahr 2006, wechselte jedoch direkt weiter zu er zu Atlético Mineiro nach Belo Horizonte.

Andr_Clarindo_dos_SantosDie kontinuierlichen Leistungsschwankungen waren aber auch hier ein grosses Problem. An einigen guten Tagen sicherte er in der Abwehr das eigene Tor vor generischen Angriffen extrem erfolgreich ab, an anderen wiederum brachte er Fans und Trainer durch unterirdische Leistungen zur Verzweiflung. Aber es auch ein bisschen sein Verdienst, dass es für den Verein aus Minas Gerais in der Saison 2006 am Ende ausreichte, nicht nur Meister in der brasilianischen B-Serie zu werden, sondern dadurch auch wieder in die Königsklasse des brasilianischen Fussballs aufzusteigen.

Doch die erste Liga war nichts für André Clarindo dos Santos. 2007 kam er zu Figueirense und konnte erstmals mit kontinuierlichen Leistungen als linker offensiver Verteidiger überzeugen. Der Club aus Florianópolis schaffte es dabei sogar bis insbrasilianische Pokalfinale, dort unterlagen Sontos und seine Kameraden jedoch dem mächtigen Gegner Fluminense aus Rio de Janeiro.

Nächste Station seiner Profikarriere war 2008 der Traditionsverein Corinthians in São Paulo, der gerade in die Serie B abgestiegen war. Hauptziel des Vereins war natürlich die Rückkehr in die höchste Spielklasse – und vielleicht war dies der Grund für André Santos Leistungsexplosion. In einer optimalen Saison zeigte er endlich seine ganze Spielstärke und sein ganzes Talent und zog mit seiner Mannschaft abermals ins Finale der brasilianischen Pokalmeisterschaft ein. Doch abermals musste er sich nach einer Niederlage, diesmal gegen Sport Recife, mit dem Vizetitel zufrieden geben.

Andr_Clarindo_dos_Santos1Nach dieser enormen Leistungssteigerung 2008 sollte das Jahr 2009 den ganz grossen Durchbruch für André Santos bedeuten. Er gewann mit Corinthians nicht nur verdientermassen den Brasilien-Pokal und die Staatsmeisterschaften von São Paulo, er wurde auch von Trainer Carlos Dunga in die Nationalmannschaft berufen. Im Mai nahm er an den Qualifikationsspielen gegen Uruguay und Paraguay teil und flog anschliessend mit der Seleção auch zum Konföderationen-Pokal nach Südafrika, wo er fünf Spiele bestritt und den Titelgewinn feiern konnte.

Nun wurden auch europäische Klubs auf den Spieler aufmerksam, der 2008 und 2009 jeweils zum besten linken Flügelspieler der brasilianischen B-Serie bzw. der regionalen Meisterschaft von São Paulo gewählt wurde. Und so war es keine grosse Überraschung, dass am 20. Juli 2009, bereits wenige Wochen nach dem Confed-Cup, der türkische Verein Fenerbahçe Istanbul die Verpflichtung von André Santos bekannt gab. Zuvor hatten bereits einige italienische Vereine Interesse angemeldet, ein Wechsel nach Europa war daher schon vorauszusehen.

Mit dem 17-fachen türkischen Meister vom Bosporus und unter der Obhut des deutschen Trainer Christoph Daum machte Santos zudem den vierten Titelgewinn binnen eines Jahres durch den Sieg beim türkischen Supercup 2009 perfekt. Es war damit das mit Abstand erfolgreichste Jahr des früher so wechselhaften Spielers und eröffnete ihm gleichermassen die Chance, nun auch bei der WM 2010 in Südafrika mit im Kader von Trainer Carlos Dunga vertreten zu sein. Der 11. Mai brachte André Santos dann die Ernüchterung; die Nominierung kam nicht.

Ende August 2011 wechselte Santos vom türkischen Rekordmeister Fenerbahce Istanbul nach England zum FC Arsenal.

Nach Berichten einiger brasilianischer Medien droht Santos eine bis zu 3-jährige Freiheitsstrafe, weil er mit 200 km/h vor der verfolgenden Polizei geflüchtet ist.