Alexandre Pato

Veröffentlicht am 27. Juni 2011

Künstlername: Alexandre Pato
Kompletter Name: Alexandre Rodrigues da Silva
Geburtsdatum: 02/09/1989
Geburtsort: Pato Branco (PR)
Grösse: 1,79m
Position: Sturm
Link: Website

Vereine:
2014: FC São Paulo (SP)
2013: Corinthians São Paulo (SP)
2007 bis 2012: Milan AC
2006 bis 2007: SC Internacional (RS)

WM-Einsätze Seleção: Fehlanzeige

Fans von Alexandre Pato dürften mit Genugtuung auf den Trainerwechsel nach der verpatzten Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika reagiert haben. Der damalige Trainer Dunga hatte den Ausnahmespieler von AC Mailand nicht in den WM-Kader gerufen, was weltweit für Aufsehen sorgte und heftige Diskussionen auslöste. Schliesslich hatte Pato nur wenige Monate vorher das offizielle Trikot der Seleção präsentiert, am Ende war er jedoch nur Zaungast beim wichtigsten Fussballturnier der Welt.

Zu diesem Zeitpunkt hatte der am 02. September 1989 in Pato Branco in Paraná – daher auch sein Spitzname – geborene Alexandre Rodrigues da Silva schon eine überzeugende Karriere vorzuweisen. Nachdem er im Alter von drei Jahren beim Futsal sein Talent mit dem runden Leder durchblicken liess, ging er 2002 nach Porto Alegre zum SC Internacional.

Dort durfte er bereits mit gerade 16 Jahren in der U20-Mannschaft sein Können unter Beweis stellen, was schnell die Aufmerksamkeit zahlreicher Talentsucher zur Folge hatte. Ein Jahr später bereits feierte er sein Profidebüt und gewann mit seinem Verein die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft.

Nach nur 10 Spielen für den Traditionsverein im Süden Brasiliens wurde er vom italienischen Erstligisten AC Mailand verpflichtet und wechselte für die stolze Summe von 22 Millionen Euro in die Lombardei. Da er zu diesem Zeitpunkt noch nicht volljährig war, wurde er zunächst nur bei Freundschaftsspielen eingesetzt.

Seinen Einstand in der Serie A feierte er am 13. Januar 2008 gegen den SSC Neapel gleich mit einem Treffer. Dies brachte ihm auch eine Nominierung für ein Freundschaftsspiel der Seleção gegen Schweden ein, wo der Stürmer ebenfalls sein Debüt mit einem Tor besiegeln konnte.

alexandre-patoBereits in den Jahren zuvor hatte er hinreichend Erfahrung im kanariengelben Trikot gesammelt. In der U17 der Seleção war er zwar in der Kaderliste vertreten, kam damals jedoch nicht zum Einsatz. Mit der U18 absolvierte er vier Spiele und schoss dabei fünf Tore. Mit der U20 gingen in 12 Spielen ebenfalls acht Tore auf sein Konto und für das Olympia-Team gelangen ihm 2008 in China in den sechs Spielen des Turniers zwei Treffer.

Auch 2009 war er beim Konföderationen-Pokal in Südafrika mit von der Partie, wurde dabei jedoch nur im ersten Gruppenspiel gegen Ägypten in der 63. Minute für Robinho eingewechselt. Auch wenn Trainer Dunga ihm wenige Chancen bot, in Italien war man sich seines Talents bewusst. Nun wenige Monate später wurde er als zweiter Nichtitaliener zum Nachwuchsspieler des Jahres gewählt.

Erst mit der bereits erwähnten Entlassung von Carlos Dunga sollte sich für Alexandre Pato unter dem neuen Trainer Mano Menezes ein neues Kapitel in der Seleção öffnen. Bereits beim ersten Freundschaftsspiel nach der WM stand er in der Startaufstellung und erzielte gegen die USA durch ein gekonntes Umkurven des Torwarts auch gleich ein Tor.

Bei den kommenden Freundschaftsspielen in der Ära Menezes, der das Team des fünffachen Weltmeisters drastisch verjüngt hatte, stand Alexandre Pato ebenfalls regelmässig im Aufgebot. Und ein jedes Mal war er dabei für einen Treffer verantwortlich. Nachdem er aufgrund einer Oberschenkelverletzung gegen Argentinien pausieren musste, kam er erst Anfang 2011 gegen Frankreich erneut zum Einsatz. Auch gegen Schottland sollte er auflaufen, hier machte ihm allerdings sein Knöchel einen Strich durch die Rechnung.

Und das Verletzungspech hätte dem Torgaranten fast auch die Copa América 2011 unmöglich gemacht. Im letzten Ligaspiel kugelte er sich die Schulter aus, sein Einsatz bei der Südamerikameisterschaft stand lange Zeit auf der Kippe. Doch Menezes wollte den Youngster unbedingt mit dabei haben und nach mehrwöchiger Spezialbehandlung durch die medizinische Abteilung der Seleção erteilte diese zur Freude der Fans am Ende grünes Licht.

Pato steht allerdings wie in den Vorjahren vor der gewaltigen Aufgabe, sich gegen die Konkurrenz im eigenen Lager durchsetzen zu müssen. Vor allem Robinho wird seinen angestammten Platz beanspruchen, daneben lauern im Sturm vor allem das Supertalent Neymar. Doch wie oft er auch zum Einsatz kommen mag, für die Seleção stellt er eine unglaubliche Bereicherung dar. Etwas, was Dunga nach Meinung vieler nicht gebührend zu würdigen wusste.

Pato stand 2012 im Aufgebot der Olympiamannschaft für die Spiele in London. Das anvisierte Ziel – dem Gewinn der ersten Goldmedaille für Brasilien – wurde auch dieses Mal nicht nicht erreicht. Die Seleção verlor gegen Mexiko 1:2 und belegte den 2. Rang oder die Silbermedaille. Pato wurde bei allen sechs Spielen eingesetzt und er schoss ein Tor im Spiel gegen Weissrussland.

Anfangs Januar 2013 wurde bekannt, dass Alexandre Pato für 15 Millionen Euro zum Klub-Weltmeister 2012 den Corinthians aus São Paulo wechselt. Der Stürmer erhielt einen Vertrag über 4 Jahre.

Mit dem AC Mailand gewann Pato die italienische Meisterschaft 2010/2011 und schoss 53 Tore für den Mailänder Topclub.