Praia das Calhetas

Veröffentlicht am 14. August 2010

(in São Sebastião, Bundesstaat São Paulo)
praia_das_calhetas_so_sebastioEine geschlossene Wohnsiedlung erschwert den Zugang für Badegäste – aber machen Sie sich nichts draus! Es lohnt auf jeden Fall die Mühe, dieses winzige Paradies kennenzulernen, das sich zwischen den Stränden von “Toque-toque Pequeno” und “Toque-toque Grande” verbirgt. Man muss den Wagen auf der Anfahrtsstrasse zurücklassen und etwa 600 Meter auf einer kleinen Erdstrasse zu Fuss gehen, um den Strand zu erreichen – der in Wahrheit eine steinige Halbinsel ist, mit nativer Vegetation und am Ende schneeweissem Sand, gegen den die Wellen des Meeres von beiden Seiten anrollen.

So kommt man hin:
Von São Paulo über die “Rio-Santos” sind es 187 km. Das Zentrum von São Sebastião liegt weiter nördlich, man erreicht es nach 16 km.

» wer noch mehr wissen will
» wer noch mehr wissen will

Eine gefrorene Delikatesse
Ein Tourist, und besonders ein Ausländer, der zum ersten Mal an diese nördliche Küste kommt, wird sich wahrscheinlich wundern über jene Sucht der Einheimischen in Bezug auf ein bestimmtes Eis – es heisst “Rochinha”. Die Kenner schwören, dass es “sensationell” sei! Wenn Sie Zweifel haben, dann versuchen Sie es einfach mal. Es handelt sich dabei nicht um eine lokale Legende, sondern dieses Eis gibt’s da, und es ist wirklich aussergewöhnlich gut! Aus der kleinen Fabrik in São Sebastião kommen insgesamt 21 unterschiedliche Sorten von Eis-am-Stiel (die heissen hier “Picolé”) und 34 Sorten als Masse – alles in Handarbeit hergestellt und verteilt auf die verschiedenen Strände der Region. Die exzellente Marke ist sogar schon die “Dserra” hinaufgeklettert und hat sich an verschiedenen Punkten São Paulos etabliert. Jedoch im Sand, im besten Strandklima, so scheint es, schmeckt das “Rochinha-Eis” noch am besten.

» wer noch mehr wissen will