Praia da Fome

Veröffentlicht am 14. August 2010

(Ilhabela, Bundesstaat São Paulo)
praia_da_fome_ilhabelaEine Wanderung von 4 Stunden auf einem kleinen Trail bringt Sie zum “Hunger-Strand” – tatsächlich, nach dieser physischen Anstrengung verspüren Sie garantiert Appetit auf eine Zwischenmahlzeit (also mitbringen), und Insekten-Spray nicht vergessen, sonst verderben Ihnen die winzigen “Borrachudos” den Aufenthalt! Aber nicht durch den Hunger der Abenteurer hat dieser wunderschöne Strand seinen Namen bekommen – er wurde vielmehr nach den afrikanischen Sklaven benannt, die hier vor langer Zeit heimlich, mit leerem Magen, an Land gebracht wurden.

Noch heute existiert eine antike “Senzala” (Sklaven-Quartier) am Fuss eines Berges. Der Strand ist gut zum Tauchen und Surfen – er wird übers Jahr von nicht wenigen Touristen besucht – aber die meisten kommen per Boot – ist doch auch viel einfacher!

So kommt man hin:
Der Trail, welcher zum besagten Strand führt, beginnt am Ende der Nordstrasse in Ilhabela, genau am Strand von “Jabaquara”. Wenn Sie per Boot hinwollen, bitte bei den lokalen Agenturen anfragen.

» wer noch mehr wissen will
» wer noch mehr wissen will