Top Restaurants 2011

Veröffentlicht am 13. Oktober 2010

Der Reisebegleiter “Quatro Rodas” (Führer auf vier Rädern) präsentiert nebst den Top Restaurants 2011 auch weitere rund 2.955 Restaurants und Bars. BrasilienPortal stellt Ihnen die prämierten Restaurants und Küchenchefs 2011 vor.

Restaurateur des Jahres 2011

Casa_Di_Paolo
Er ist Besitzer von sechs Etablissements zwischen Bento Gonçalves, Caxias do Sul und Gramado – der Gaúcho Paulo Geremia wurde nicht als Unternehmer geboren. Sein Erstkontakt mit dem Universum der Teller und Töpfe geschah im Alter von 18 Jahren – als Kellner. Später wurde er Angestellter einer Churrascaria. Seine Erfahrung aus dem Alltag eines Restaurants und das Geld aus dem Verkauf einer Immobilie erlaubten ihm die Eröffnung des ersten „Casa di Paolo“ in Bento Gonçalves – danach kamen fünf Filialen, die zu touristischen Attraktionen in der Serra Gaúcha wurden. Geremia schuf ein unschlagbares Rezept der Zubereitung eines Hähnchens: Gewürzt 24 Stunden vorher, kommt das Vögelchen auf den Tisch unter Begleitung eines Käses à Doré und exzellenten, hausgemachten Nudeln. Seine Filiale in Gramado erhält ihren ersten Stern, und die bereits besternte Filiale in Bento Gonçalves erobert den Titel des besten Hähnchens von Brasilien. Und zusammen mit jenen Preisen erhält Geremia selbst, mit 50 Jahren, den Titel des „Restaurateur des Jahres“.

Küchenchef des Jahres 2011

Simon_Lau_Chef_do_Ano
Nachdem er Brasilien bereits einige Male besucht hatte – einmal 1986, als er von Amazonien nach Rio de Janeiro mit dem Fahrrad gefahren war – verabschiedete sich der dänische Koch Simon Lau von seiner kalten Heimat und wählte die Regierungshauptstadt als seinen neuen Wohnsitz. Im Jahr 2004 eröffnete er das „AQUAVIT„, ein Restaurant mit zeitgenössischer Küche, das sich in einem angenehmen Haus mit Sicht auf den Paranoá-See befindet. Die individuelle Zubereitung der Speisen, die in den besten Restaurants von Kopenhagen gelernten Techniken und die Verwendung von ganz frischen, regionalen Zutaten gehören zu seinen Charakteristika. Im Alter von 45 Jahren erhält Simon zum ersten Mal den Preis des „Küchenchefs des Jahres“ vom Guia Brasil 2011. Der Titel kommt in dreifacher Ausführung: In derselben Ausgabe erhält das AQUAVIT den Titel „Bestes Restaurant des Zentralen Westens“ und „Bestes Restaurant von Brasília“.

Neuheit des Jahres 2011

Tre_Bicchieri
Das „Tre Bicchieri“ (Drei Gläser, in Italienisch) – eröffnet im Juni in der Hauptstadt São Paulo, wurde bereits im Scheinwerferlicht geboren. Seine Besitzer, der der Maitre-Geschäftsführer Cid Simão, der Sommelier Marcos Freitas und der Küchenchef Rodrigo Queiroz, alle drei sind Ex-Angestellte der Gruppe Fasano, der grössten Gastronomie-Marke Brasiliens. Rezepte von höchstem Standard, inspiriert durch die Küche der Toscana, lockerer Service und niedrige Preise (im Vergleich zu anderen Adressen des gleichen Niveaus) garantieren den Erfolg: Ausser dem Preis „Neuheit des Jahres“ der Restaurants, erscheint das „Tre Bicchieri“ im Guia Brasil 2011 mit zwei Sternen. Auf der Speisenkarte sind besonders zu empfehlen: das „Picci ao ragu de linguiça“ und der „Coelho à caçadora com polenta“. Empfehlenswert, mindestens eine Woche vorher Plätze zu reservieren!

Fotos Copyright Quatro Rodas