Touren im Norden Bahias

Veröffentlicht am 11. April 2013

In diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen ein Tourbeispiel für den Norden Bahias.

bahia-boot

Tour: “Mares da Bahia”

Ein Programm, das die Besucher eine Zeitreise erleben lässt: Segeln in der Allerheiligenbucht, wie die ersten Europäer, die hier ankamen. Die afrikanische Kultur kennenlernen, von der das Leben in Salvador durchdrungen ist. An der “Costa do Coqueiros“ in die Natur eintauchen und Kontakt aufnehmen mit der Kultur der “Tupinambá-Indios“, die zur Zeit der europäischen Kolonisatoren diesen Teil Brasiliens bewohnten.

Kurzbeschreibung der Tour:

1.Tag – Transfer zum Hotel in Salvador
Im Yachthafen besteigen die Gäste einen Segelschoner zu einer Panorama-Fahrt durch die Allerheiligenbucht – vom “Farrol da Barra“ bis nach “Ribeira“. Zurück zum Hotel am Spätnachmittag.

2. Tag – City-Tour in Salvador
Um 9:00 Uhr früh Start zu einer historischen City-Tour in Salvador: Historisches Zentrum, Pelourinho, Forts und Kirchen. Mittagessen am Pelourinho. Am Nachmittag widmen sich die Gäste der afro-brasilianischen Kultur. Besuch des volkstümlichen Marktes von “São Joaquim“ und der Kultstätte “Axé Opó Afonjá“. Am Abend Präsentation des Folklore-Balletts von Bahia im Theater “Gregório Matos“, auf dem Pelourinho – anschliessend Abendessen.

3. Tag – Mercado Modelo / Praia do Forte
Der Morgen ist der Besichtigung und dem Kauf von Kunsthandwerk gewidmet – Besuch des “Instituto Mauá“ und im “Mercado Modelo“. Am Nachmittag Fahrt nach “Praia do Forte (55 km). Check-in einer Pousada und Besuch des “Projekts Tamar“, zum Schutz der Meeresschildkröten, und des “Instituto Baleia Jubarte“ (Institut Buckelwal). Abend zur freien Verfügung. Übernachtung mit Frühstück in der Pousada.

4. Tag – Expedition Imbassaí
Gegen 9:00 Uhr Aufbruch zur “Expedition Imbassaí“: Sie fahren in Kanus den “Rio Imbassaí“ hinab (45 Minuten) und erreichen einen einsamen Strand mit ausgiebiger Bademöglichkeit. Anschliessend Wanderung bis zum Flecken “Vila de Santo Antônio“, wo sie von Fahrzeugen mit Allradantrieb erwartet werden – diese bringen die Gäste über Sandstrassen nach “Vila de Diogo“ – hier essen alle zu Mittag, Menü Meeresfrüchte. Anschliessend ein Besuch des Reservats “Camurugipe“ mit Atlantischem Regenwald, den wir begehen, um Faultiere zu beobachten. Gegen Sonnenuntergang zurück zur Pousada in “Praia do Forte“. Übernachtung mit Frühstück in der Pousada.

5. Tag – Morgen zur freien Verfügung / Abenteuerfahrt
Der Morgen steht zur freien Verfügung um “Praia do Forte“ kennenzulernen. Am Nachmittag mit 4×4-Fahrzeugen zum “Rio Pojuca“ – Spazierfahrt in motorisierten Kanus bis zu den Stromschnellen des Flusses – Treiben im Wasser mit luftgefüllten Reifen und Überquerung des Flusses mit Hilfe von Drahtseilen und Rollen. Zurück zur Pousada am Spätnachmittag. Übernachtung mit Frühstück in der Pousada.

6. Tag – Costa Azul / Mangue Seco
Start um 7:00 früh zur “Costa Azul” (100 km). Dort steigen die Gäste in Strand-Buggys um, mit denen sie eine Tour entlang absolut einsamer Strände und von der Zeit vergessene Fischerkommunen beginnen – stets zwischen Strand, Dünen und Meer – bis man die Wüstenoase “Mangue Seco“ erreicht. Nach einem Test der “Sand-boards“ in den Dünen, machen sie eine Pause für ein Bad im Meer und das Mittagessen. Am Nachmittag Überquerung des “Rio Real“, der die Grenze zwischen Bahia und Sergipe bildet – und Transfer zurück nach “Praia do Forte“. Übernachtung mit Frühstück in der Pousada.

7. Tag – Transfer-Out nach Salvador
Der Morgen steht zur freien Verfügung – im Anschluss zurück nach Salvador.

Tourenvorschlag: BahiaTursa – Staatliche Tourismus-Organisation