Inseln Distrikt Paulo Afonso

Veröffentlicht am 25. April 2013
Inseln im Distrikt Paulo Afonso sind: “Ilha de Paulo Afonso” und “Ilha do Urubu”

12Paulo AfonsoGelegen in der geografischen Region des São-Francisco-Tals im Bundesstaat Bahia, ist die Stadt “Paulo Afonso“ in erster Linie wegen ihrem hydroelektrischen Potenzial bekannt, wegen des Wasserkraftwerks innerhalb ihres urbanen Bereichs. Die Stadt liegt im nördlichen Teil des Bundesstaates, am Ufer des Rio São Francisco, und grenzt an den Nachbarstaat Alagoas. Wer sich dafür interessiert, den Prozess der Energiegewinnung aus Wasserkraft kennenzulernen, kann den Komplex der “Companhia Hidro Elétrica do São Francisco“ (CHESF) besuchen.

Aber Paulo Afonso gebührt auch ein besonderer Platz hinsichtlich seiner unbestrittenen Naturschönheiten – besonders auch bei den Anhängern abenteuerlicher Touren und des Ökotourismus – und wem besonders Flussinseln umgeben vom Süsswasser zusagen, dem werden hier alle Erwartungen erfüllt.

Schon die Stadt Paulo Afonso selbst ist eine grosse, künstlich angelegte Insel mit mehr als 1.000 Quadratkilometern Fläche. Von der Natur besonders beschenkt, präsentiert sie Wasserfälle und spektakuläre Canyons. Die Insel wird durch einen Kanal vom Kontinent abgetrennt, der den Staussee des Wasserkraftwerks speist.

Die “Ilha do Urubu“ ist eine weitere Sehenswürdigkeit, die in den urbanen Bereich integriert ist. Aussichtsplattformen rund um ihre enormen Felswände, die von Rosengärten und grossen Bäumen umgeben sind, überraschen den Besucher mit einem fantastischen Blick auf die Wasserfälle aus den Turbinen des Kraftwerks. Die Aussichtsplattformen “Cogumelo, do Amor“ und “Mirante do Heliponto“ befinden sich an strategischen Punkten und vermitteln eine spektakuläre Sicht auf den Canyon des Rio São Francisco und den 100 Meter hohen Wasserfall mit dem Namen der Stadt.

Die Insel bietet eine gute Infrastruktur an Bars und Restaurants. Der Sonnenuntergang, von einem Ballett der zahlreichen Vögel begleitet, ist ein Extra-Spektakel an diesem privilegierten Ort üppiger Natur.

So kommt man nach Paulo Afonso:

Anflughafen Salvador – weiter auf der Landstrasse BR-110 – über “Ribeira do Pombal – insgesamt 457 Kilometer.