Insel Distrikt Itaparica

Veröffentlicht am 6. April 2013
Insel im Distrikt Itaparica ist: “Ilha do Medo”

8ilha de medo by panoramio-comDie kleine “Ilha do Medo“ (Insel der Angst) gehört zu den 56 Inseln innerhalb der Allerheiligenbucht, an deren Einfahrt auch die Hauptstadt Salvador liegt. Ihren kuriosen Namen hat sie von mysteriösen Legenden, von denen eine erzählt, dass die Insel einst von unheilbaren Leprakranken bewohnt war – eine andere erzählt von einem Priester, der bezahlt worden war, um eine Messe auf der Insel zu lesen, dann aber nicht hinging. Nach seinem Tod hat sich dann seine schuldbewusste Seele auf der Insel etabliert und lädt die vorbeikommenden Fischer ein, seiner Messe beizuwohnen.

Andere Geschichten berichten von der Invasion der Holländer, dass diese die Silhouette der Insel für ein portugiesisches Kriegsschiff gehalten hätten und daraufhin die Flucht ergriffen. Und dann ist da noch die Geschichte der schwarzen Sklaven, die dort Candomblé-Zeremonien veranstalteten, um die Weissen der Region zu vertreiben – als Antwort hätten die Jesuiten dort wilde Katzen ausgesetzt. Niemand weiss mehr zu sagen, was Wahrheit und was Mythos ist – Tatsache ist jedoch, dass die Insel ausschliesslich von Katzen bewohnt ist.

Mit einer Gesamtfläche von 12.000 Quadratmetern gehört die kleine Insel seit 1991 zur APA (Naturschutzzone) der Allerheiligenbucht. Sie ist tatsächlich unbewohnt und gehört zur Administration der Insel Itaparica, an deren Nordspitze sie sich befindet. Die absolute Einsamkeit dort ist manchem Besucher gerade willkommen. Anfahrt per Boot zu Zeiten der Flut, um die vorgelagerten Sandbänke überwinden zu können.

So kommt man nach Itaparica: Anflughafen Salvador – weiter per Fähre zur Insel Itaparica und dem gleichnamigen Ort – von dort per Boot auf die Insel übersetzen.