Höhle Distrikt Jacobina

Veröffentlicht am 21. Mai 2013
Höhle im Distrikt Jacobina ist: “Gruta dos Ossos”

5foto-alex-oliveira-cultura bahiaDie “Chapada Diamantina” müssen Sie sowieso besuchen, wenn Sie sich einige Zeit in Bahia aufhalten sollten – ein unverzichtbares Erlebnis für Naturliebhaber. Ob Sie nun gerne wandern, klettern, in Wasserfällen baden oder Höhlen besichtigen wollen, all das kann man in dieser schönen Gegend bestens verbinden.

Dass Sie dort allerdings noch Gold oder Diamanten finden, in dieser Hoffnung kann ich Sie nicht bestärken, diese Zeiten sind passé. Allerdings werden Sie immer noch an dem einen oder anderen Fluss ein paar Unentwegte treffen, die diese Hoffnung noch nicht aufgegeben haben und ihre Zeit damit verbringen, den Sand auszuwaschen und ihren Träumen von einem glücklichen Fund nachzuhängen.

“Jacobina“, ich habe es bei der Beschreibung der Wasserfälle kurz erwähnt, ist eine ausgezeichnete Option für den Ökotourismus. Das Städtchen ist umgeben von Bergketten, Felswänden, Quellen, Flüssen, Wasserfällen, Seen und Höhlen. Es liegt im extremen Norden der “Chapada“ und zirka 330 Kilometer von Salvador entfernt.

Man nennt “Jacobina“ auch die “Cidade de Ouro“ (Stadt des Goldes) – ein Erbe aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts, als hier viel Gold und Diamanten gefunden wurden. Heute sind es die reizvollen Naturszenarien, von denen die Besucher angelockt werden. Und “Jacobina“ besitzt ein reiches historisch-kulturelles Potenzial. Der Distrikt kann mit 13 Hotels und Pousadas aufwarten und einem gastfreundlichen Service.

75 Kilometer von “Jacobina” entfernt befindet sich die “Gruta dos Ossos” (Knochenhöhle) – sie ist zirka 10 Meter hoch, 8 Meter breit und hat eine Länge von 100 Metern. Eine riesige archäologische Fundstätte mit vielen Felszeichnungen, in deren Einzugsbereich man bis zum heutigen Tag Reste von prähistorischen Tieren findet.

Unter anderem hat man hier das Skelett eines “Megatheriums” ausgegraben – einem prähistorischen Vorläufer des Faultiers – es hatte eine Schulterhöhe von zwei Metern. Das Exemplar ist inzwischen im “Museu Nacional“ in Rio de Janeiro ausgestellt. Die “Gruta dos Ossos“ ist nur ein Beispiel unter den zahlreichen interessanten Sehenswürdigkeiten von “Jacobina“.

So kommt man nach “Jacobina“:
Anflug Salvador – weiter auf dem Landweg auf der BR-324, über “Feira de Santana“, nach “Jacobina“ – insgesamt 345 Kilometer.