WM 2014 in Brasília

Veröffentlicht am 15. Januar 2011
Sehenswürdigkeiten WM 2014 Austragungsort Brasília

Die Catedral Metropolitana Oscar Niemeyers Meisterstück – ist betenden Händen, die sich gen Himmel richten, nachempfunden. Die Kirche ist der Schutzheiligen Brasiliens und Brasílias, der “Nossa Senhora de Aparecida” gewidmet.

Unbedingt zu besuchen ist der “Catetinho“, jener Komplex, in dem das Oberkommando für den Bau der Stadt untergebracht war. Man hat hier die interne Raumaufteilung des “Palácio do Catete” nachgebaut.

Der Congresso Nacional ist Brasílias weltbekanntester Gebäude-Komplex – der Mut zu unkonventioneller Formgebung, die freizügige Gestaltung und ihre verblüffende Ausgewogenheit fesseln jeden Beschauer.

Die Ministerien stehen als eine 18 gleichgrosse Gebäude zählende Einheit rechts und links des “Eixo Monumental” – einige von ihnen besitzen Nebengebäude – ebenfalls von Oscar Niemeyer projektiert.

Ilê Axé Oyá Bamilá, dieser afrikanische Titel bezeichnet das “Terreiro Nacional” der “Candomblé” und “Umbanda” Kultstätten Brasiliens.

Lago Paranoá, 80 Kilometer lang und an manchen Stellen über 5 Kilometer breit – wurde ebenfalls künstlich angelegt. Seine durchschnittliche Tiefe liegt bei 30 Metern.

Erst 1981 fertig gestellt und eingeweiht. Oscar Niemeyer hat hier seinem persönlichen Freund und Brasília-Gründer “Juscelino Kubitschek” eine Gedenkstätte geschaffen, deren geometrische Grundform an die einer Pyramide anlehnt.

Projektiert um dem Präsidenten der Republik als offizieller Wohnsitz zu dienen, war das erste Gebäude, welches in Brasília im Juni 1959 eingeweiht wurde. Ein rechteckiges Gebäude, umgeben von einer überdachten Galerie.

Palácio da Justiça, Sitz des Justizministers, fällt durch seine besondere Frontgestaltung mit nach innen gewölbten Dachverbindungen auf, aus denen Wasser in kleinen Fontänen herabrieselt.

Der Palácio do Itamarati beherbergt das Brasilianische Aussenministerium. Dieser Geniestreich Oscar Niemeyers, mit gläsernen Wänden, die direkt aus einem sie umgebenden Wassergarten aufsteigen.

Der Palácio do Planalto, ein Gebäude aus Marmor und Glas, getragen durch jene von Schmetterlingsflügeln inspirierten weissen Säulenelemente, ist Sitz der Exekutive.

Die Praça dos Monumentos aos Orixás ist einer der meistbesuchten Plätze der Hauptstadt. Entweder kommen die Candomblé-Anhänger hierher, um dem Ort und seinen “Orixás” ihre Ehrerbietung zu zollen. Von seiner Architektur her der beeindruckendste Gebäudekomplex – idealisiert von “Lúcio Costa” und projektiert von “Oscar Niemeyer”: Nachts bewirkt die Beleuchtung eine scheinbare Loslösung der weissen Gebäude vom dunklen Boden.

Der “Tempel des Guten Willens” wurde am 21. Oktober 1989 eingeweiht. Er hat die Form einer Pyramide, mit sieben Seiten und einem Kristall auf der Spitze – 21 kg schwer und 40 cm hoch.

Der Jardim Botânico de Brasília (526,61 ha) ist ein Naturschutzgebiet, in dem die für diese Gegend typische Landschaft, der “Cerrado”, so belassen wurde, wie vor dem Bau Brasílias vorgefunden – ein angenehmer Aufenthaltsort.

Fussball in Brasília

Der Föderative Distrikt Brasília ist die Heimat zweier Fussball-Clubs, die kürzlich innerhalb der Elite des brasilianischen Fussballs erfolgreich waren: die “Sociedade Esportiva do Gama” und der “Brasiliense Futebol Clube”, der als Vize-Champion der “Copa Brasil 2002″ überraschte.

Brasília hat eine anerkannte Tradition in der Organisation von Sport-Events der ersten Kategorie – die brasilianische Regierungshauptstadt war einer der Austragungsorte Futsal-Weltmeisterschaft der FIFA im Jahr 2008. Die Partien wurden im Gymnasium “Nilson Nelson” ausgetragen, das sich vor dem antiken Stadion “Mané Garrincha” befindet – letzteres wird dem neuen “Estádio Nacional de Brasília” für die WM 2014 Platz machen. Diese neue Arena wird mehr als 70.000 Zuschauer fassen und damit zu einer der grössten des Landes gehören.

Die Hauptstadt besitzt ausserdem noch zwei andere bedeutende Stadien: das “Serejão – Casa do Brasiliense” und das “Bezerrão” – komplett restauriert und neu eingeweiht im November 2008 mit dem Torregen 6:2 der Brasilianer gegen Portugal.


zeca-wm2014
» mehr Informationen über die Sehenswürdigkeiten Brasílias!