Fussball-Fans ganz Brasiliens bedauern die Niederlage der Seleção

Veröffentlicht am 9. Juli 2014 unter WM 2014 News

Das ganze riesige Land Brasilien ist in tiefer Trauer durch den Torregen, den die deutsche Elf im Halbfinale der WM 2014 an diesem Dienstag (08.07.), in Belo Horizonte, dem brasilianischen Gastgeber bescherte.

Wir haben uns ein bisschen umgehört, was die enttäuschten Brasilianer nun zu dem Resultat “ihres“ Halbfinales sagen:

{title} © 2014“Jetzt werde ich Deutschland anfeuern! Ich war 11 Jahre alt, als die “Seleção“ 1950 gegen Uruguay verlor. Seither waren es siebzehn WMs. Hat mir nicht gefallen, dass Neymar verletzt wurde. Ich bin Fan von Pelé und jetzt von Neymar. Werde nun für Deutschland die Daumen halten, weil die es waren, die Brasilien besiegt haben”.

“Das war kein richtiges Fussballspiel – das war Strassenfussball! Ich feuere niemanden mehr an. Jeder hat doch gewusst, dass Brasilien kein Team hat, um Deutschland zu besiegen – aber hab’ nicht gedacht, dass es so schlimm werden würde“.

“Verlieren, ok, aber das sollte mit ein bisschen Würde geschehen. Sehr enttäuschend, das Ganze. Jetzt möchte ich, dass Brasilien gegen Argentinien um den Dritten Platz antritt – und natürlich gewinnt“.

Tatsächlich, was man erwartet hatte, war nicht sowas! Sicher war, dass es für uns knapp werden würde, ins Endspiel zu kommen, denn Deutschland hat ein starkes Team. Selbst eine Niederlage hielten wir für möglich, aber eine solche “Goleada“ (Torregen) hat mich erschreckt. Sogar 0:4 wäre für mich akzeptabel gewesen – leider war uns nicht einmal das vergönnt. Ich glaube, dass unseren Spielern nach dem plötzlich eingesteckten ersten Tor bereits der Mut gesunken ist – zeigten keine Willenskraft mehr. Ich bin total traurig. Ich werde jetzt Deutschland anfeuern, nur weil die Trikots der Spieler so schön sind und denen meines Lieblingsteams Flamengo ähnlich sind“.

“Das war ein sehr schlechtes Spiel. Es ist traurig, feststellen zu müssen, dass unsere Seleção tatsächlich fürchterlich abhängig von Neymar scheint. Eine Niederlage ist o.k., aber 7:1 ist keine normale Niederlage! Die Brasilianer sind alle sehr traurig, so wie ich, aber jetzt werde ich Deutschland anfeuern, ein Team, das trotz der uns bescherten Niederlage einen Fussball gezeigt hat, der Applaus verdient. Es war hässlich, aber die WM geht weiter und das Fest ebenfalls“.

“Eins müssen wir anerkennen: Deutschland hat einfach besser gespielt“!

“Eine Schande! Es wäre besser gewesen, beim Elfmeter-Schiessen gegen Chile zu verlieren. Morgen wird Holland gewinnen, und Argentinien wird Brasilien besiegen“.

Die “Seleção“ im eigenen Land so verlieren zu sehen, ist schlimm. Wir haben es bis zum Halbfinale geschafft, aber nun ist Schluss. Ich werde jetzt Holland anfeuern, damit die den WM-Pokal gewinnen“.

“Das ist alles sehr traurig, aber der Brasilianer weiss zu verlieren – ist nicht das erste Mal, dass er eine WM verliert. So ist der Fussball, wie das Leben, an einem Tag verliert man, am andern gewinnt man. Jetzt werde ich niemanden mehr anfeuern, am wenigsten Argentinien“.

“Es war zu erwarten, dass Brasilien verlieren könnte, aber nicht durch einen Torregen innerhalb dreissig Minuten. Ich möchte, dass Brasilien wenigstens den Dritten Platz gewinnt“.

“Alle vier Jahre hoffen wir auf eine bessere Zukunft für unsere Nationalmannschaft. Wir vergessen nur, dass wir daran arbeiten müssen, wie es Deutschland tut – mit Ernst bei der Sache, mit Disziplin und fleissig. Unsere Leute glauben, das Gott in bestimmten Momenten auf uns sieht und uns sagt, dass wir die Besten der Welt sind – aber das sind wir eben nicht. Wenn wir keine Disziplin aufbringen, den Fleiss und den Willen zum Erfolg, wie Deutschland es uns gezeigt hat, werden wir nichts erreichen. Die Stunde ist gekommen, endlich die Veränderung einzuleiten, die diese Nation braucht“.

“Nie zuvor habe ich mich so geschämt, wie heute! Ich bin vierzig Jahre alt und habe noch nie eine solche Niederlage erlebt. Bleibt uns nur noch, darauf zu hoffen, dass sie Argentinien beim Spiel um den Dritten Platz zum Gegner haben werden, dann vielleicht verliert man ein bisschen den bitteren Geschmack im Mund.

“Ich bin frustriert – aber was geschah, kam nicht unerwartet. Jetzt werde ich Deutschland anfeuern“!

“Ich fand das Spiel mehr als enttäuschend. Die sind ja überhaupt nicht vorgerückt – hatten gar keine Chance zu gewinnen. Das deutsche Team hat seine Übermacht bewiesen“.