Argentinier und Brasilianer verbrüdern sich nach ihrer Ankunft im Stadion von Brasília

Veröffentlicht am 6. Juli 2014 unter WM 2014 News

antonio cruz-agenciabrasil_0874Tausende argentinische, brasilianische und belgische Fussball-Fans verbrüderten sich nach ihrer Ankunft zum entscheidenden Spiel zwischen den Teams aus Argentinien und Belgien, im Nationalstadion Mané Garrincha, in der brasilianischen Landeshauptstadt. Die Abwesenheit des brasilianischen Spielers Neymar bei den anstehenden Partien der WM war eines der häufigsten Themen unter dem Publikum.

Man sah keinerlei Rivalität unter den Zuschauern, sondern freudige Unterhaltung und sogar Umarmungen zwischen Argentiniern und Brasilianern – mit Samba-Musik, der Präsentation eines Doppelgängers von Barack Obama, Radfahrern und Spruchbändern, mit Glückwünschen für die Protagonisten auf dem Rasen.

Alle, auch die Argentinier, bedauerten die Verletzung des brasilianischen Star-Kickers. Die Mehrheit der Argentinier ist der Meinung, dass der Ausfall Neymars das Endspiel dieser WM beeinflussen könnte, sodass diese letzte Auseinandersetzung zwischen Argentinien und Deutschland stattfinden wird. Die Brasilianer sind jedoch der Meinung, dass sie auch ohne Neymar in der Lage sind, diese WM zu gewinnen.

Der Argentinier Alberto (29), Student der Rechtswissenschaften, der in Begleitung von weiteren fünf Argentiniern angereist war, meinte ebenfalls, dass der Ausfall Neymars die Richtung der WM beeinflussen werde. “Wir hoffen auf ein Endspiel zwischen Deutschland und Argentinien. Brasilien ohne Neymar hat keine Kondition, um Deutschland zu schlagen und ins Endspiel zu kommen. Neymar war 50% der Seleção. Und sein Tipp für den Endstand der Partie ist 3:1 gegen Belgien (und damit hat er die Belgier unter- und seine eigenen Mannschaft überschätzt, wie wir inzwischen bereits wissen).

Die Argentinier Flávio (50) und Alejandro (50), zwei Geschäftsleute, die heute in Begleitung ihrer Söhne in Brasilia ankamen, sind überzeugt, dass Brasilien in Abwesenheit von Neymar und Thiago Silva bei der nächsten Partie der Kanariengelben nicht gewinnen kann: “Sehr unwahrscheinlich, dass sich Brasilien gegen Deutschland am Dienstag durchsetzen wird“. Sie sind auch davon überzeugt, dass das Endspiel zwischen Argentinien und Deutschland ausgetragen wird.

Der Belgier Joel (58), ein Geschäftsmann mit Wohnsitz in Brasília, hat sich ebenfalls zum Spiel Belgien gegen Argentinien, in Begleitung seiner Frau und den beiden Söhnen, im Stadion eingefunden. Er nahm an, dass Belgien eine Chance hat, das Spiel gegen Argentinien zu gewinnen. “Das Endspiel wird zwischen Brasilien und Belgien ausgetragen werden“, sah Bastin voraus, was aus belgischer Sicht wie wir wissen leider nicht mehr möglich ist.