Der verletzte Neymar kehrte zusammen mit der Seleção nach Rio zurück

Veröffentlicht am 5. Juli 2014 unter WM 2014 News

Brasiliens Stürmer-Star Neymar kehrte am Abend (04.07.) nach Rio de Janeiro zurück, in einem von der Airline GOL gecharterten Jet, der auch die brasilianische Seleção transportiert – das gab die “Confederação Brasileira de Futebol (CBF)“ bekannt.

Ricardo Stuckert-CBF-treino-sel-sab_rotate

Zuvor hatte man bereits spekuliert, dass der verletzte Spieler in Fotaleza bleiben müsse, besonders nachdem seine Diagnose eine Fraktur am dritten Lendenwirbel ergeben hatte. Neymar blieb etwas länger als zwei Stunden im Hospital São Luiz, akkreditiert von der FIFA, wo er sich einer Computertomographie unterzog.

Wie Rodrigo Lasmar bekanntgab – einer der Ärzte, die für die Spieler der Seleção verantwortlich sind – wird Neymar vier bis sechs Wochen brauchen, um wiederhergestellt zu sein. “Unglücklicherweise ist Neymar weg aus der WM. Glücklicherweise handelt es sich um eine Verletzung, die wir “gutartige Fraktur“ nennen. Es ist keine Fraktur, bei der irgendwelche dauerhaften Folgen zu befürchten sind, und die Behandlung ist eine erhaltende, ohne chirurgischen Eingriff. Die Erholungszeit schwankt von einem zum anderen Athleten: so zwischen vier bis sechs Wochen.“, erklärte der Arzt auf der Internetseite der FIFA.

Die Nachricht, dass Neymar raus aus der WM ist, wurde Lasmar Minuten zuvor vom Chefarzt der Equipe, José Luiz Runco, überbracht, der den Fussballer bei der tomographischen Untersuchung begleitet hatte. Bis zu diesem Moment war die grösste Sorge des Trainers Luiz Felipe Scolari noch die Suspendierung des Mannschaftskapitäns Thiago Silva für die bevorstehende Partie gegen Deutschland gewesen, weil dieser mit einer gelben Karte belastet ist, die er für ein Foul im gestrigen Spiel gegen Kolumbien bekommen hatte.

Noch vor der Bestätigung von Neymars Zustand, hatte Felipão beim kollektiven Interview, nach dem Spiel gegen Kolumbien, erklärt, dass er nicht wisse, ob Neymar am nächsten Dienstag (08.07.) in der Verfassung sei zu spielen, da er am Rückgrat getroffen worden sei und das Spielfeld weinend, unter starken Schmerzen, verlassen habe.

Die Fraktur am dritten Lendenwirbel, war das Resultat eines heftigen Kniestosses durch den Kolumbianer Zuñiga in der 41. Minute der Zweiten Halbzeit. Nach diesem unnötigen Gewaltakt (der vom spanischen Schiedsrichter nicht geahndet wurde), wurde Neymar durch den Verteidiger Henrique ersetzt.

Heute (05.07.) – bei weiteren Spielen um den Einzug ins Halbfinale – trifft die argentinische Mannschaft in Brasília auf Belgien, um 13:00 Uhr (18:00 Uhr in Europa), und Holland spielt gegen Costa Rica um 17:00 Uhr (22:00 Uhr in Europa) in Salvador.