Der uruguayische Stürmer Suárez entschuldigt sich dafür, den italienischen Verteidiger Chiellini gebissen zu haben

Veröffentlicht am 1. Juli 2014 unter WM 2014 News

suarez-twitterAm Montag (30.06.) bat der Stürmer Luis Suárez den Italiener Giorgio Chiellini um Verzeihung für seinen Biss in dessen Schulter, am 24. Juni, anlässlich der Partie zwischen Uruguay und Italien in der letzten Runde der Gruppe D.

Der Fussballer, der sich inzwischen wieder in Monevideo befindet, wurde von der FIFA mit einem Spielverbot über neun Partien mit der uruguayischen Nationalmannschaft und vier Monaten jedweder Involvierung mit Fussball, inklusive in seinem Vertrags-Club Liverpool (England), bestraft.

Der besagte Biss von Suárez in die Schulter Chiellinis geschah in der 34. Minute der Zweiten Halbzeit, kurz vor dem Siegertor des Verteidigers Godín zum 1:0, nach der Ausführung eines Eckstosses. In seiner Aussage vor der FIFA gab der Stürmer der “Celeste“ an, er sei mit seinem Mund “auf die Schulter des Rivalen aufgeschlagen“ – er dementierte seine Absicht.

Hier die Übersetzung des Briefes von Luis Suárez:
Nach ein paar Tagen zuhause mit meiner Familie, hatte ich Gelegenheit, in Ruhe über den Vorfall beim Spiel zwischen Italien und Uruguay nachzudenken, welches am 24. Juni 2014 stattfand.

Ich habe mich von der Polemik und den gegensätzlichen Behauptungen ferngehalten, die in diesen Tagen produziert wurden, um den guten Zustand meiner Mannschaft nicht zu gefährden, aber sicher ist, dass mein Berufskamerad Giorgio Chiellini bei dem Zusammenstoss mit mir die physischen Effekte eines Bisses erlitten hat, und deshalb:

  • Bereue ich den Vorfall tief.
  • Ich bitte Giorgio Chiellini und die ganze Fussballfamilie um Verzeihung.
  • Ich versichere öffentlich, dass ich mich nie mehr in einen solchen Vorfall verwickeln lassen werde.