Es ist 20 Jahre her, dass Brasilien Kamerun bezwang und ins Achtelfinale einzog

Veröffentlicht am 23. Juni 2014 unter WM 2014 News

1994-bebeto-romarioDie Begegnung heute Montag (23.06.) zwischen Brasilien und Kamerun im Stadion Mané Garrincha, in Brasília, ist nicht die erste zwischen den beiden Teams bei einem WM-Turnier. Vor zwanzig Jahren, am 24. Juni 1994, haben Südamerikaner und Afrikaner schon einmal ihre Kräfte gemessen – ebenfalls in der ersten Gruppenphase. Und die Kanariengelben gewannen: mit 3:0 – die Tore schossen Romário, Márcio Santos und Bebeto – Resultat: ein sicherer Platz im Achtefinale.

Der Zusammenhang war ein bisschen anders als heute. Die Seleção triumphierte in der ersten Partie (2:0 in Russland – Tore von Raí und Romário), aber sie konnte ihre Fans nicht ganz überzeugen. Die Kameruner ihrerseits, die gegen Schweden in der ersten Partie unentschieden 2:2 gespielt hatten, konnten stolz sein auf ihr Team – dem seit der WM von 1990, in Italien, grosser Respekt gezollt wurde, weil sie es damals bis ins Viertelfinale schafften.

Jedoch der weitere Verlauf der Ereignisse spitzte sich zu in einer ähnlichen Situation wie heute, 2014 – vorausgesetzt, dass Brasilien sich klassifizieren kann. Mit einer 0:3 Niederlage durch die Russen landete Kamerun damals auf dem letzten Platz der Gruppe. Während Brasilien, trotz des Unentschieden 1:1 gegen Schweden in der letzten Runde, zum Spitzenplatz in seiner Gruppe aufstieg und später sogar Weltmeister wurde – nach 24 Jahren ohne Titel.

Die grossen Hoffnungen der Brasilianer von 1994 waren die Stürmer Bebeto und Romário. Spieler wie Dunga, im Mittelfeld und Torhüter Taffarel – unsicher in der Ausscheidungskampagne – kamen erst nach dem Titelgewinn zu Ehren. Die bekanntesten Spieler aus Kamerun waren der Mittelfeld-SpielerOmam-Biyick und der Veteran Roger Milla, 42 Jahre alt.

Die Aufstellung Brasiliens damals:

Taffarel; Jorginho, Aldair, Márcio Santos e Leonardo; Mauro Silva, Dunga, Zinho (Paulo Sérgio) und Raí (Müller); Bebeto und Romário.
Trainer: Carlos Alberto Parreira.

Die Aufstellung Kameruns damals:

Bell; Song, Kalla, Tataw e Agbo; Libiih, Foe, Mbouh e Mfede (Mabdean); Oman-Biyik e Embe (Roger Milla).
Trainer: Técnico: Henri Michel

Datum: 24 Juni 1994
Ort: Stanford Stadium (Palo Alto, Kalifonrien)
Publikum: 83.401 Personen
Schiedsrichter: Arturo Brizio Carter (Mexico)
Tore: Romário, in der 39. Minute der ersten Halbzeit; Márcio Santos, in der 21. und Bebeto, in der 28. Minute der zweiten Halbzeit.
Gelbe Karten: Mauro Silva, Tataw und Kalla.
Rote Karte: Rogobert Song, in der 18. Minute der ersten Halbzeit.