Deutsche Fans kauften 12.000 Eintrittskarten für das Spiel gegen Ghana im Castelão in Fortaleza

Veröffentlicht am 21. Juni 2014 unter WM 2014 News

Camila Souza-GOVBA-ale_torc_salvaMindestens 20% der Tribünenplätze in der “Arena Castelão“, in Fortaleza, werden an diesem Samstag (21.06.) von deutschen Fans besetzt werden. Bei einem Rückblick auf die ersten beiden WM-Partien in dieser Stadt Nordostbrasiliens kann man feststellen, dass 36,5% der Eintrittskarten von ausländischen Fans gekauft wurden.

Und wenn es nach der Unterstützung durch die deutschen Fans ginge, um das Spiel gegen Ghana zu gewinnen, müsste sich der Trainer Joachim Löw und seine Equipe keine Sorgen machen. Nach Daten des Sekretariats für Tourismus des Bundesstaates Ceará (Setur) wurden 12.160 von den 60.000 Eintrittskarten an Deutsche verkauft. Die Ghanesen, die 1.020 Eintrittskarten gekauft haben, werden die Minderheit im Stadion bilden. In der ersten Runde der Weltmeisterschaft deckten die Deutschen Portugal mit einem 4:1 Torregen ein, während die Afrikaner gegen die USA 1:2 verloren.

Vom Gesamt der Eintrittskarten in Fortaleza wurden 31.000 an Ausländer verkauft. Die Deutschen an der Spitze, gefolgt von Nordamerikanern (5.700 Eintrittskarten), Engländer (1.700) und Australier (1.080). Unter Brasilianern wurden etwas mehr als 15.000 Eintrittskarten auf Bewohner der Stadt Fortaleza und Umkreis verteilt und 1.440 auf Fussball-Fans des Hinterlandes von Ceará. Unter den Touristen anderer brasilianischer Staaten führen die aus São Paulo das Ranking an, mit 4.500 gekauften Karten – Rio de Janeiro (1.200), Rio Grande do Norte (900) und Piauí (840) folgen.

Andere Spiele

Von den 119.000 verkauften Eintrittskarten für die ersten zwei WM-Partien in der “Arena Castelão“ – zwischen Uruguay und Costa Rica, sowie Brasilien und Mexiko – wurden 36,5% (43.000) von ausländischen Besuchern gekauft und 37,5% von Brasilianern. Das grösste touristische Kontingent bildeten die Mexikaner, die mit 12.000 Personen im Stadion erschienen, um ihre Mannschaft gegen Brasilien anzufeuern.

“Die Stadt erlebt ein wunderbares Klima und, da bin ich ganz sicher, dies ist ein Moment, in dem Fortaleza als touristische Destination von der Welt entdeckt und in den folgenden Jahren zunehmend besucht werden wird“, bestätigt der Sekretär der WM 2014 in Ceará, und erinnert daran, dass der Tourismus heute bereits für 11% des Bruttoinlandsprodukts (BIP) des Bundesstaates Ceará verantwortlich ist.

Kartenverkauf Deutschland VS Ghana

Verkaufte Eintrittskarten: 60.000
Touristen aus dem Ausland: 31.200
Touristen aus Brasilien: 13.200
Fortaleza und metropolitane Region: 15.600

Kartenverkauf an Ausländer:

Deutschland: 12.180 (39,04%)
USA: 5.700 (18,27%)
England: 1.500 (4,81%)
Österreich: 1.080 (3,46%)
Ghana: 1.020 (3,27%)
Schweiz: 1.020 (3,27%)
Kanada: 1.020 (3,27%)
Méxiko: 900 (2,88%)
Frankreich: 660 (2,12%)
Andere: 6.120 (19,62%)
Gesamtverkauf: 31.200 (100%)