Beim Duell der Weltmeister in Manaus besiegt Italien England in der sogenannten “Todesgruppe”

Veröffentlicht am 15. Juni 2014 unter WM 2014 News

Handshake England und ItalienViele Torchancen und Spielzüge auf höchstem Niveau. Am Samstag (14.06.) inszenierten Italien und England eine der besten Partien dieser WM. Trotz einer Hitze von um die 300C in Manaus, konnte die “Azzurra“ sich in dieser ersten Partie des WM-Turniers in der “Arena da Amazônia“ durchsetzen: 2:1 – mit Toren des Mittelfeldspielers Marchisio und des Stürmers Balotelli. Der Engländer Sturridge schoss das Ehrentor für die Weltmeister von 1966.

Mit diesem Resultat führt die Equipe aus Costa Rica, die Uruguay mit 3:1 in Fortaleza besiegte, die Gruppe D an, eine Gruppe, die als die schwierigste dieser WM angesehen wird. Italien besetzt den zweiten Platz, gefolgt von England. Uruguay steht an letzter Stelle.

Italien schoss das erste Tor in der 34. Minute der ersten Halbzeit, nach einem genialen Spiel des Ausnahmekönners Pirlo. Der erhielt die Vorlage, zog es jedoch vor, den Ball an den Mittelstürmer Marchisio weiterzugeben. Frei vor dem Strafraum stehend, schickte dieser einen satten Schuss in die rechte Ecke der Torwarts Hart.

Zwei Minuten später erzwangen die Engländer den Ausgleich, nachdem Rooney den Ball in vollem Lauf erhalten hatte und einen Querpass zu Sturridge schickte. Der Stürmer schoss den Ball ungehindert tief ins Netz. In der zweiten Halbzeit war es Balotelli, der glänzte: Nach vier Minuten verlängerte der Stürmer mit seinem Kopf einen Querpass von Candreva zum Siegertor der italienischen Mannschaft.

Mit dem Versuch, die Schlappe wettzumachen, werden Uruguay und England am Donnerstag (19.06.) in der “Arena Corinthians“, in São Paulo, aufeinandertreffen. Italien und Costa Rica werden am 20.06. in der “Arena Pernambuco, in Recife, den Sieger ausmachen.