In Natal, Salvador und Cuiabá finden heute WM-Spiele statt

Veröffentlicht am 13. Juni 2014 unter WM 2014 News

Laura Cortizo-Portal da Copamex_recife3Drei WM-Partien werden an diesem Freitag (13) stattfinden. In der Gruppe A (derselben wie Brasilien) begegneten sich Mexiko und Kamerun um 13:00 Uhr lokaler Zeit in Natal (Bundesstaat Rio Grande do Norte), Mexiko siegte dabei verdient mit 1:0. In der Gruppe B treffen Spanien und Holland aufeinander – um 16:00 Uhr, in Salvador (Bundesstaat Bahia) und Chile spielt gegen Australien um 18:00 Uhr in Cuiabá (Bundesstaat Mato Grosso).

Obwohl Mexiko der gegenwärtige Olympia-Champion ist – es hat Brasilien im Final 2:1 geschlagen – steht dieses Land im Ranking der FIFA nur auf Platz 20. Die mexikanische Auswahlmannschaft wird bei dieser WM versuchen, ihre besten Resultate zu übertreffen, die sie 1970 und 1986 ins Viertelfinale brachten.

Kamerun ist eine afrikanische Nation, die mit ihrem Fussball eine neue Ära ihres Kontinents bei Weltmeisterschaften eingeleitet hat, nachdem sie aus der WM 1982, veranstaltet in Spanien, unbesiegt hervorging. Damals gelang ihr ein historisches Unentschieden gegen Italien, dem Sieger dieser WM, mit 1:1. Acht Jahre später, beim Eröffnungsspiel der WM 1990, ausgetragen in Italien, gelang Kamerun ein weiterer historischer Schachzug: Seine Auswahl besiegte die Argentinier bei der WM in Mexiko.

Der gegenwärtige Weltmeister und führender im Ranking der FIFA, Spanien, begegnet Holland in der Gruppe B und präsentiert damit eine Neuauflage der WM-Finalpaarung von 2010, die damals von diesen beiden traditionellen Teams bestritten wurde. Danach spielen Chile und Australien und vervollständigen die Runde dieser Gruppe.