Brasilien siegt im Auftaktmatch bei WM 2014 mit 3:1 gegen Kroatien

Veröffentlicht am 13. Juni 2014 unter WM 2014 News

Brasilien hat das Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 gegen Kroatien zur Freude von Fans und Trainer mit 3:1 (1:1) gewonnen. Vor 62.000 Zuschauern in der Arena de São Paulo machten Matchwinner Neymar (29./70.- Foulelfmeter) sowie Oscar (90.) nach einem unglücklichen und frühen Rückstand durch ein Eigentor von Marcelo (10.) den wichtigen Sieg in Richtung sechsten Weltmeistertitel perfekt.

20140612175528_02-1024x653

Es war, wie schon das Ergebnis vermuten lässt, ein turbulentes Spiel. Und ein Match, welcher einmal mehr an der Qualifikation der Unparteiischen zweifeln lässt und ein Paradebeispiel für die Befürworter des Videobeweises sein dürfte. Denn hätte Referee Yuichi Nishimura aus Japan die Möglichkeit gehabt, die Schwalbe des brasilianischen Stürmers Fred in Zeitlupe zu sehen, vielleicht wäre dann das Spiel anders ausgegangen. So brachte er jedoch die Seleção auf die Siegesstrasse und die Kroaten in Bedrängnis.

Kein Wunder, dass Kroatiens Trainer Niko Kovac nach dem Schlusspfiff die Leistung des Unparteiischen scharf kritisierte. “Was heute passiert ist, war schon merkwürdig. Wenn das so weitergeht, haben wir einen Zirkus” erklärte der Coach stocksauer. Seiner Ansicht nach hat es mehrere falsche Entscheidungen zugunsten des Gastgebers gegeben. „Dann können wir auch gleich nach Hause fahren“ so der Ex-Bundesligaprofi auf der Pressekonferenz.

Brasiliens Trainer Luiz Felipe Scolari zeigte zwar Verständnis für die Äußerungen seines Kollegen, verteidigte den Sieg jedoch den guten Leistungen seiner Mannschaft. Zugleich lobte er die Zuschauer in der Millionenmetropole, die der Seleção früher nicht sonderlich gewogen war. Bei der Eröffnung der 20. Weltmeisterschaft feuerten die Zuschauer das kanariengelbe Team jedoch mit nie gesehener Leidenschaft an. Wie bereits im vergangenen Jahr beim Confed-Cup sangen die Fans die brasilianische Nationalhymne nach dem Ende der Musik noch lauthals weiter und sorgten dabei für das erste Gänsehautgefühl des Abends. Und auch Pechvogel Marcelo wurde im weiteren Spielverlauf zum Wohle seines Selbstvertrauens von den Rängen extra angefeuert.

Dessen Fauxpas in der 10. Minute wird in die WM-Geschichte eingehen. Es ist nicht nur das erste Eigentor in einem Eröffnungsspiel, es ist auch das erste Eigentor der Seleção bei einer WM. Bei einem Konter der Kroaten wurde eine scharfe Hereingabe leicht abgefälscht, der hinter dem Angreifer postierte Marcelo lenkte den Ball an seinem Schlussmann Júlio César vorbei ins eigene Netz. Kroatien jubelte, Brasilien lag zurück. Doch Neymar, der in der 27. Minute auch die erste gelbe Karte des Turniers einheimste, sorgte nach einer halben Stunde für kollektiven Freudentaumel, nachdem er mit einem Distanzschuss aus 20 Metern den gegnerischen Keeper austrickste und den Ball mit Hilfe des Innenpfostens zum verdienten Ausgleich zum 1:1 im Netz versenkte.

Von schön herausgespielten Torchancen war jedoch auch nach dem Seitenwechsel nichts zu sehen. Brasilien mit deutlich mehr Ballbesitz und Initiative verhakte sich immer wieder in der kroatischen Abwehr, die nur auf Konterchancen lauerte. In der 70. Minute kam der Ball dann im Strafraum von gleich doppelt bewachten Fred, ein harmloser Zupfer brachte den Stürmer zu Fall und der Seleção einen geschenkten Elfmeter. Neymar verwandelte und zog mit seinem nunmehr 33. Treffer im Nationaldress mit Ronaldinho auf Platz sechs der ewigen brasilianischen Torschützenliste gleich. Den Schlußpunkt setzte am Oscar nach einer schönen Einzelaktion in der 90. Minute, wo er den Ball pfeilschnell ins untere Linke versenkte, zum 3:1 Endstand. Vor seinem Sololauf hatte sich allerdings Ramires den Ball in einem recht ruppiger Zweikampf erkämpft, hier hätte man ohne Not einen Freistoß für Kroatien pfeifen können.

Der brasilianische Sieg mit einem Eigentor und zwei umstrittenen Treffern hinterlässt durchaus einen schalen Beigeschmack. Die WM-Party wird darunter jedoch wohl kaum leiden. Die Menschen im Land fiebern nun dem zweiten Gruppenspiel der Seleção am kommenden Dienstag (17., 21h MESZ) in Fortaleza gegen Mexiko entgegen. Das letzte Gruppenspiel bestreitet der fünffache Weltmeister am 23. Juni in Brasília gegen Kamerun.

Matchdaten:
BRASILIEN 3 x 1 KROATIEN
Julio Cesar; Daniel Alves, Thiago Silva, David Luiz, Marcelo; Luiz Gustavo, Paulinho (Hernanes), Oscar; Neymar (Ramires), Hulk (Bernard), Fred. Pletikosa; Srna, Corluka, Lovren, Vrsaljko; Raktic, Modric, Kovacic (Brozovic); Olic, Perisic, Jelavic (Rebic).
Trainer: Luiz Felipe Scolari Trainer: Niko Kovac
Tore: 0:1 Marcelo (10., Eigentor), 1:1 Neymar (28.), 2:1 Neymar (70., Elfmeter), 3:1 Oscar (90.)
gelbe Karten: Neymar, Luiz Gustavo (Brasilien); Corluka, Lovren (Kroatien)
rote Karten: keine
Stadion: Arena de São Paulo, São Paulo
Schiedsrichter: Yuichi Nishimura (Japan)
Zuschauer: 62.103
Datum: 12.06.2014