In einem Brief an die “Seleção“ schreibt Dilma, dass die Spieler “Freude in den Beinen“ haben

Veröffentlicht am 12. Juni 2014 unter WM 2014 News

Dilma Rousseff-Jose Cruz -AgenciaBrasilIn der Botschaft, welche die Präsidentin Dilma Rousseff an die “Seleção“ adressiert hat, sagte sie, unter anderem, dass die ganze Welt wisse, dass die brasilianischen Fussballer zu den Besten in der Welt zählen und dass sie “Freude in den Beinen, Rhythmus im Körper und unerschöpflichen Improvisationsgeist“ besässen. Sie wünsche sich, dass ein jeder von ihnen alles gäbe was er an Können besitze und “das ist genug für den Sieg“, hob die Präsidentin hervor.

Der Brief wurde am Montag (09.06.) abgeschickt – er war an die Spieler und deren technische Equipe adressiert. In den an den Trainer Luiz Felipe Scolari und den technischen Koordinator Carlos Alberto Parreira gerichteten Zeilen schrieb die Präsidentin, dass beide bereits anerkannte Weltmeister sind, die die Sicherheit vermitteln, “dass wir bei der WM gut spielen werden“. “Die brillante Art und Weise, mit der sie den Confederations-Cup gewonnen haben, hat den Brasilianern die Gewissheit zurück gegeben, dass diese “Seleção“ und ihre Techniker fähig sind, unsere grossen Taten der Vergangenheit zu wiederholen“, schrieb Dilma.

Die Präsidentin nimmt an diesem Donnerstag (12.06.) an der Eröffnungs-Zeremonie der WM teil, die in der Arena Corinthians, in São Paulo, stattfindet. An der Seite von elf ausländischen Oberhäuptern – zwischen Staats- und Regierungschefs und Vizepräsidenten – wird sie der ersten Partie der WM, zwischen Brasilien und Kroatien, beiwohnen. Der Ball rollt ab 17:00 Uhr (in Deutschland 22:00 h), aber die Zeremonie beginnt bereits um 15:15 Uhr (20:15h MEZ).

Nachdem Dilma ihre Glückwünsche und ihr Vertrauen in die “Seleção“ ausgedrückt hatte, ergänzte sie noch, dass in diesem Moment die “Seleção“ “die grossartige Tradition und fantastische Geschichte unseres Fussballs“ repräsentiere, und fuhr fort, dass die Brasilianer einer Sportlerklasse angehören, die “das Spiel der steifen Hüfte, erfunden von den Engländern, in eine neue Kunstform“ verwandelt haben.

“Am 20. August werden wir das Jahrhundert unserer “Seleção“ feiern. In diesen einhundert Jahren haben wir selten eine Equipe gesehen, die so mit dem Publikum verbunden ist, wie die eure“, hob Dilma hervor, indem sie sich auf die Zuneigung bezog, die den brasilianischen Spielern sowohl in den Stadien als auch auf der Strasse zuteil wird, und dass dies bedeute, dass alle an die Kapazität der Spieler glauben, “dem brasilianischen Fussball auch bei der WM 2014 Ehre zu machen“.

Ausser dem Brief der Präsidentin Dilma, erhielten der Präsident des CBF, José Maria Marin, der Trainer “Felipão“ und der Koordinator der Equipe, Carlos Alberto Parreira, Botschaften der Expräsidenten Fernando Henrique Cardoso und Luiz Inácio Lula da Silva, sowie vom Minister Gilmar Mendes, vom Bundesgerichtshof.

Auf seiner Website informiert der Brasilianische Fussballbund CBF, dass er, ausser den erwähnten Briefen, täglich zahllose Post von Fans der “Seleção Brasileira“ erhält.