WM-Splitter vom 11. Juni 2014

Veröffentlicht am 11. Juni 2014 unter WM 2014 News

Keine Ansprachen zur WM-Eröffnung

So wie es aussieht wird weder Brasiliens Präsidentin, Dilma Rousseff, noch FIFA-Präsident Joseph Blatter bei der Eröffnungsfeier im WM-Stadion Itaquerão in São Paulo eine Ansprache halten. Nach Angaben der Weltfußballverbandes seien diese nicht geplant. Im vergangenen Jahr pfiffen die Fußballfans die beiden lautstark aus, als diese den Conferd-Cup im Nationalstadion von Brasília eröffnen wollten. Dilma Rousseff hat dieses Jahr indes bereits eine nationale Fernsehansprache zur WM-Eröffnung gehalten. Aber wer weiß, vielleicht wird es ja doch noch ein paar versöhnende Worte der Präsidentin zur WM in Brasilien geben.

wm-2014-zeca

Blatter träumt von interplanetarischer Fußball-Weltmeisterschaft

FIFA-Präsident Joseph Blatter denkt schon an eine interplanetarische Fußballweltmeisterschaft. Bei seiner Ansprache zur Eröffnung des FIFA-kongresses am Mittwoch (11.) sprach Blatter davon, welchen Einfluss der Fußball auf die Welt haben kann. Damit nicht genug. Gelangten die Werte des Sports, Disziplin, Respekt und Fair-Play in alle Ecken der Welt, wäre das Ziel zwar erreicht, aber noch nicht beendet. Dann sollte darüber nachgedacht werden, ob nicht eines Tages der Fußball auch zu anderen Planeten gebracht werden könnte. Damit gäbe es dann nicht eine Weltmeisterschaft, sondern einen interplanetarischen Wettbewerb, so Blatter.

Google-Maps zeigt bunt geschmückte Städte Brasiliens

Die Brasilianer befinden sich längst im Dekorationsfieber. Etliche Städte des tropischen Landes sind mit Fahnen und Wimpeln geschmückt sowie mit Plakaten und Bemalungen von Straßen versehen worden. Damit die bunte Vielfalt und die festliche Stimmung auch in die Welt hinaus getragen wird, hat der Internetdienst Google die Aufnahmen gesammelt und strukturiert. Über den Maps-Dienst „Straßenmalerei in Brasilien“ kann nun jedermann die geschmückten Straßen Brasiliens auf 360-Grad-Fotos betrachtet werden.