Brasilien weiterhin Top-Favorit auf WM-Titel 2014

Veröffentlicht am 16. Oktober 2013 unter WM 2014 News

Brasiliens Fußballer haben auch auf der jüngsten Asien-Tournee ihre jüngste Siegesserie fortgesetzt und gelten weiterhin bei den Buchmachern als Top-Favorit für den WM-Titel im kommenden Jahr. 17 Spiele hat die Seleção in diesem Jahr bislang absolviert und dabei 11 Siege eingefahren. Viermal trennte man sich Unentschieden, zweimal gingen die Kanariengelben als Verlierer vom Platz.

Dabei täuscht die Statistik über den tatsächlichen Erfolg des fünffachen Weltmeisters hinweg. So wurde seit dem letzten Test für die diesjährige Mini-WM im Juni nur ein Spiel verloren – am 14. August gegen die Schweiz. Zuvor hatte man Japan, Mexiko, Italien, Uruguay und Weltmeister Spanien vom Platz gefegt und dabei zum dritten Mal in Folge den FIFA-Konföderationenpokal für sich entschieden.

brasilien-confed-cup-2013

Keine Frage also, dass bei Langzeitwetten Brasilien ganz oben auf der Liste möglicher Titelträger 2014 steht. Im Fokus stehen allerdings momentan noch die letzten Qualifikationsspiele für das wichtigste Fußballturnier der Welt. Hier können selbst Einsteiger noch mitmachen und mit zunächst kleinen Einsätzen die bekannten Sportwetten Strategien für Anfänger testen, bevor es im kommenden Jahr dann ums Ganze geht.

Bei der Wahl des Anbieters sollte man jedoch auf die Ratschläge der erfahrenen Spieler setzen. Diese legen vor allem Wert auf Zahlungsmöglichkeiten, Sicherheit, Limits und Zusatzangebote, wie die Erfahrungen bei dem Buchmacher mybet zeigen. Und da in Brasilien faktisch täglich ein Fußballspiel ausgetragen wird, kann man auf die brasilianischen Meisterschaften wie den Brasileirão oder die Copa Brasil sogar Livewetten abschließen.

Brasilien steht also als Favorit ganz oben auf der Gewinnerliste zur WM 2014, knapp gefolgt von Spanien, Deutschland sowie Argentinien. Die beiden letztgenannten konnten sich schon qualifizieren, dem aktuellen Weltmeister fehlt nur noch ein Punkt und dürfte sich damit ebenfalls in Kürze das WM-Ticket sichern. Auch aus anderen Kontinentalverbänden häufen sich in den letzten Wochen die Meldungen um Teams, die sich das Brasilienticket erkämpfen konnten.

Am Nikolaustag 2013 werden in Costa do Sauípe im Bundesstaat Bahia endlich die Gruppen ausgelost. Dann steht endgültig fest, wer auf wen in der Vorrunde trifft. Dies beeinflusst bekanntermaßen auch die Prognosen auf den Einzug in die K.O.-Runde – schließlich wird es wie immer eine „Todesgruppe“ und das berühmte „Losglück“ geben. Brasiliens Coach Luiz Felipe Scolari dürfte dem jedoch nicht viel Bedeutung zumessen. Schon beim Confed-Cup 2013 hatte er betont, dass eine jede Mannschaft, die sich für ein großes Turnier qualifiziert, Respekt verdiene und nicht zu unterschätzen sei.

Nach der Auslosung ist auch klar, in welcher Region des riesigen Landes die Teams vornehmlich die Vorrunde bestreiten und damit ihr Lager aufschlagen müssen. Sie können genauso in die Amazonas-Metropole Manaus oder Natal im Nordosten mit extrem tropischen Temperaturen verschlagen werden oder auch nach Curitiba oder Porto Alegre, wo zu dieser Jahreszeit sogar Frost droht. Ob man also ein Wintermantel benötigt wird oder nicht, darauf wird momentan wohl noch niemand Wetten wollen.