Die Ausstellung “Bola na Rede“ zeigt mit dem Fussball verbundene Werke brasilianischer Künstler

Veröffentlicht am 15. Juni 2013 unter WM 2014 News

ABr140613_DSC2967Die Ausstellung “Bola na Rede“ anlässlich des Confederations-Cup vereint Werke zeitgenössischer Kunst in Brasília, direkt vor dem Nationalstadion Mané Garrincha – zwischen dem 15. Juni und 30. Juli.

Fussball ist Kunst, Quelle der Inspiration. Mit dem Thema “Ball im Netz” vereint die Ausstellung zeitgenössischer Kunst, promoviert vom Ministerium für Kultur und der “Fundação Nacional das Artes“ (Funarte) in Brasília Gemälde, Fotografien, Videos, Objekte und künstlerische Interventionen im Innern und in den Aussenanlagen der Stiftung. Die Eröffnung der Ausstellung erfolgte gestern Freitag, den 14. JUni um 11:00 Uhr.

Die Ministerin für Kultur, Marta Suplicy, war anwesend, zusammen mit dem diplomatischen Corps der am Confederations-Cup teilnehmenden Länder: Italien, Spanien, Tahiti, Jalan, Nigeria, Uruguay und Mexiko.

Gegenüber vom Stadion Mané Garrincha, wird die Ausstellung der Funarte in den Eröffnungs-Event des Confederations-Cup 2013 am 15. Juni integriert werden. 33 Werke befinden sich im Innern des Gebäudes und 8 in den Aussenanlagen – insgesamt von 23 zeitgenössischen, brasilianischen Künstlern, wie Rubens Gerchmann, Ana Vitória Mussi, Eduardo Coimbra, Ricardo Aleixo, Lula Wanderley, Raul Mourão, Ricardo Basbaum, Augusto Herkenhoff, Wlademir Dias-Pino, Bia Medeiros e coletiva Corpos Informáticos, Carla Guagliardi, Cirilo Quartim, Divino Sobral, Franklin Cassaro, Geraldo Zamproni, Jarbas Lopes, Marcos Chaves, Paulo Paes und Suzana Queiroga.