Brasilien: Tödliche Schiesserei vor WM-Stadion

Veröffentlicht am 15. April 2013 unter WM 2014 News

castelao-testspiel-Gustavo NovoIm nordostbrasilianischen WM-Spielort Fortaleza sind bei einer Schiesserei zwei Menschen ums Leben gekommen. Die beiden jungen Männer waren auf dem Weg zum Meisterschaftsspiel der Cearense State Championship zwischen dem Gastgeber und Ceará (0:1) in der Arena Castelão.

Die Polizei nahm daraufhin einen 19-jährigen Tatverdächtigen fest, der eine Pistole mit sich führte und auch von Zeugen als mutmasslicher Schütze identifiziert worden war. Einem Bericht der Tageszeitung “Globo“ zu Folge, soll den beiden Anhängern des Gästeteams Ceará fünf Kilometer vom Stadion entfernt aus einem vorbeifahrenden Fahrzeug von Fortaleza-Fans in den Kopf geschossen worden sein.

Die “Folha de Sao Paulo“ schreibt, dass das lokale WM-Organisationskomitee keinen direkten Zusammenhag zu dem Fussballspiel sehe. Die Partie vor 15.000 Zuschauern ging firedlich über die Bühne. “Auf Polizei und Armee wartet noch eine Menge Arbeit, aber beim Confederations Cup werden wir Vorfälle dieser Art nicht haben“, sagte OK-Funktionär Tiago Paes lokalen Journalisten.

Spiel Testlauf zur WM
Das Duell beider Erzrivalen diente nicht nur als Testlauf für den Confederations Cup, der im Sommer (15. bis 30. Juni) seinerseits als Generalprobe für die Weltmeisterschaft 2014 stattfindet, sondern auch als Test für letzte Qualitätsproben in den Bereichen Reinigung und Abfallentsorgung, Transport, Wettbewerbe, Zuschauerdienste und Informationstechnologie.

Dazu sagte Paes: “Alle Bereiche haben eine sehr gute Bewertung erhalten. Wir haben hier während des gesamten Wochenendes gearbeitet und viele Sitzungen mit dem Stadionbetreiber und der Militärpolizei abgehalten. Allein schon dieser Kontakt und die Planung der Aktionen brachten sehr positive Ergebnisse. Diese enge Zusammenarbeit ist fundamental. Es wird immer Nachbesserungen geben, aber alles ist gut gelaufen.“

Ricardo Trade, CEO des LOK, erklärte, er sei glücklich, das Castelão nun auch in vollem Betrieb zu erleben, und erinnerte noch einmal an die grosse Bedeutung von Testveranstaltungen wie dieser. “Bis zum Konföderationen-Pokal werden in allen sechs Stadien Testveranstaltungen durchgeführt werden. Bei diesen Überprüfungen treten heikle, komplexe und fundamentale Aspekte des [Stadion]betriebs zutage. Sie werden den Organisatoren und Betreibern bekannt, so dass die erforderlichen Korrekturen vorgenommen werden können, damit beim Wettbewerb alles glatt läuft“, so Trade.

Die nächste offizielle Testveranstaltung des LOK findet am 24. April im Estádio Minerão in Belo Horizonte statt. Hierbei handelt sich um ein Freundschaftsspiel zwischen Brasilien und Chile.