Belo Horizonte ist ein Beispiel für Integration und Fleiss

Veröffentlicht am 17. Oktober 2012 unter WM 2014 News

Jérôme Valcke, FIFA-Generalsekretär, sagte bei seinem Besuch: “Es ist ein schönes Gefühl, ein nahezu fertiges Stadion zu sehen. Das ist eine Botschaft, die ich den anderen Austragungsorten zukommen lassen möchte. Es beruhigt uns, das Stadion in der letzten Bauphase zu erleben.

wm2014-4-mineiraoBelo Horizonte ist ein Beispiel für Integration und Fleiss. Diese Partnerschaft zwischen dem Bundesstaat und der Stadt umfasst mehr als 50 nachhaltige Projekte für Minas Gerais und Belo Horizonte. Wir sind bereits bei der Anpflanzung des Rasens angelangt. Sollte Brasilien Gruppensieger werden, könnte die Mannschaft hier zwei Spiele absolvieren.

Das Mineirão ist von grosser Bedeutung für die FIFA, denn die Augen der ganzen Welt werden auf dieses Stadion gerichtet sein.“ Der brasilianische Sportminister Aldo Rebelo ergänzte noch: „Hier sind zwei der grössten Klubs Brasiliens ansässig, und nun verfügt diese Stadt über eine der schönsten und modernsten Arenen des Landes. Minas Gerais ist mit seinen Projekten zur städtischen Mobilität weit vorangeschritten. Ein Besuch in diesem Bundesstaat ist immer mit Freude, Vertrauen und Zuversicht verbunden.“

Antonio Anastasia, Gouverneur von Minas Gerais verkündete noch: “Ich freue mich, Ihnen zu sagen, dass wir unseren Zeitplan für die Ausrichtung dieser beiden grossartigen Ereignisse des Weltfussballs strikt einhalten. Die Übergabe des Mineirão ist für den 21. Dezember vorgesehen. Wir werden verschiedene Veranstaltungen und Festivitäten durchführen, um das Stadion den Menschen zu präsentieren.“ Marcio Lacerda, Bürgermeister von Belo Horizonte ist mit Stolz erfüllt, wenn er das neue Stadion sieht: „Es erfüllt uns mit grossem Stolz, mit dem Gouverneur unsere Massnahmen zur städtischen Mobilität teilen zu können. Wir haben eine Reihe von Projekten für die Infrastruktur und den Verkehrsbetrieb an Spieltagen aufzuweisen. Es dreht sich um über 50 Projekte in vollständiger Zusammenarbeit zwischen Bundesregierung, Staat und Stadt.

Während des FIFA Konföderationen-Pokals werden wir freie Strassenspuren für den Bus- und Automobilverkehr haben, und bereits Ende nächsten Jahres wird das BRT (Bus Rapid Transit, Schnellspursystem für Busse) fertiggestellt sein.”

Fabian Biastoch für BrasilienPortal