Seleção WM-News vom 22. Juni 2010

Veröffentlicht am 22. Juni 2010 unter WM 2010 News

Johannesburg, 22. Juni 2010Die FIFA hat nach Angaben brasilianischer Medien eine Untersuchung gegen Nationaltrainer Dunga wegen angeblicher Beleidigung eines Journalisten eingeleitet. Zudem ist zwischen Nilmar und Julio Baptista ein sportlicher Wettkampf für die Position des gegen Portugal gesperrten Kaká entbrannt. Beide konnten am Montag erneut ihr Können bei einem Trainingsspiel der Reservisten unter Beweis stellen.

FIFA ermittelt: Dunga nach Beschimpfungen mächtig unter Druck

Die FIFA ermittelt nach Angaben brasilianischer Medien gegen Trainer Carlos Dunga wegen Verstosses der Ethik-Richtlinien des Weltfussballverbandes. Der brasilianische Nationalcoach soll am Sonntag im Rahmen der Partie gegen die Elfenbeinküste zunächst vom Spielfeldrand aus den französischen Schiedrichter und der Topstar der Ivorer, Didier Drogba, beschimpft haben. Bei der anschliessenden Pressekonferenz hat er dann angeblich noch einen Journalisten des brasilianischen Mediengiganten Rede Globo aufs übelste beleidigt. Der Fernsehsender hat in einer Stellungnahme das Verhalten scharf kritisiert und gleichzeitig seine journalistische Objektivität betont. Die Berichterstattung erfolge stets mit dem Ziel, den Zuschauer gleichgültig unter welchem Trainer bestmöglich zu informieren.

Laut der Sendeanstalt hat Dunga einen im Pressesaal anwesenden Kommentator barsch angefahren und ihn später leise murmelnd immer wieder aufs neue beleidigt. Dabei habe der Coach nicht bemerkt, dass das Geflüster von der Mikrofonanlage aufgefangen wurde. Die FIFA will nun den Vorfall nun umfassende prüfen. Dem Weltmeister von 1994 droht bei einer Massregelung durch den Weltfussballverband ein oder mehrere Spiele Sperre sowie eine Geldstrafe. Dunga steht gut 20 Jahre mit der Presse auf Kriegsfuss, seitdem er nach dem frühen Ausscheiden der Seleção bei der WM 1990 von brasilianischen Journalisten zu einem der Hauptsündenböcke für das Debakel erklärt wurde.

Nach Kaká-Sperre: Nilmar und Julio Baptista kämpfen um Einsatz bei Spiel gegen Portugal

Am Dienstag will die FIFA zudem die Strafe für den im Spiel gegen die Elfenbeinküste von Platz gestellten Superstar Kaká aussprechen. Allgemein wird mit einer Sperre von einem Spiel gerechnet, so dass der Mittelfeldstratege lediglich beim Kampf um den Gruppensieg gegen Portugal ausfallen würde. Auch wenn die TV-Bilder beweisen, dass der ivorische Gegenspieler die Attacke nur vorgetäuscht hat, dürfte der Erfahrung nach seitens der FIFA keine Rehabilitation erfolgen. Trainer Dunga muss daher nun den Platz der Nummer 10 im brasilianischen Kader durch einen Reservisten ersetzen. Prädistiniert und auch als Ersatz vorgesehen ist in erster Linie Julio Baptista. Der Profi vom AS Rom hat jedoch Konkurrenz im Kader. Auch Nilmar kämpft derzeit um die Einsatz in der Startelf. Beim ersten Gruppenspiel gegen Nordkorea wurde er für Kaká in der 78. Minute eingewechselt und konnte selbst in der kurzen verbleibenden Zeit noch Akzente setzen.

Trainingsspiel: B-Elf der Seleção schlägt südafrikanisches U20-Team

Während die Stammelf der brasilianischen Nationalmannschaft am Montag im Hotel Fairway in Johannesburg unter der Anleitung von Fitnesstrainer Fábio Mahseredjian und Physiotherapeuten Odir de Souza ein Programm zur Muskelregeneration absolvierten, trainierten die verbleibenden Spieler mit den Rückennummern 12 bis 23 auf dem Gelände des St. Stithians College. Neben einigen technischen Übungen stand am Ende ein 60-minütiges Trainingsspiel gegen die südafrikanische U20-Mannschaft „The Birds“ auf dem Programm. Beide Teams waren bereits in der vergangenen Woche aufeinander getroffen, die B-Seleção siegte damals klar mit 5:0. Die Revanche am Montag fiel sogar noch deutlicher aus, jedoch gelang den Nachwuchskicker sogar ein Tor. Durch zwei Tore von Grafite sowie Treffern von Julio Baptista, Kleberson, Daniel Alves, Ramires und einem Eigentor endete die Partie mit 7:1. Abermals hatte der dritte brasilianische Keeper Doni im Tor der Gegner ausgeholfen.


Dietmar Lang für BrasilienPortal