Brasilien bestreitet letzten WM-Test gegen Tansania

Veröffentlicht am 7. Juni 2010 unter WM 2010 News

Daressalam, 06. Juni 2010
Gefeierte Ankunft im Hotel in DaressalamDie brasilianische Nationalmannschaft ist am späten Sonntagabend in Daressalam in Tansania angekommen, wo sie am Montagabend Ortszeit einen letzten WM-Test gegen die Nationalelf des afrikanischen Landes bestreitet. Anpfiff der Partie ist um 17.00 Uhr MESZ im Nationalstadion Benjamin Mpaka.

Das BrasilienPortal stellt wie gewohnt auf der Startseite den beliebten LiveTicker vom Brasilien WM 2014 FanMagazin bereit.

Etwas mehr als 3 Stunden dauerte der Flug in den Norden. In Tansania freuten sich die Profis bei der Ankunft am Flughafen direkt über die warmen Temperaturen in der Stadt am indischen Ozean. In Südafrika trainiert die Seleção seit dem 27. Mai bei eher kühlen Klima in Johannesburg. Nicht mitgeflogen ist Torhüter Julio César. Der frisch gebackene Champions League – Gewinner klagte am Sonntagmorgen über schmerzen im Brustkorb und wird nun im Hotel Fairway phisiotherapeutisch behandelt. Zudem ist Torwarttrainer Wendell Ramalho ebenfalls in Südafrika geblieben, wo der fünffache Weltmeister am 15. Juni gegen Nordkorea ins Spielgeschehen der Weltmeisterschaft eingreift.

In Tansania selbst wurde den Besuch der Seleção bereits seit der Ankündigung vor gut zwei Wochen frenetisch gefeiert. Die Mannschaft in den kanariengelben Trikots ist mehr als beliebt, dutzende Anhänger bevölkerten die Lobby des Hotels Mövenpick und versuchten ein Foto zu schiessen oder sogar ihrem Idol die Hand zu geben. Tansania ist eines der ärmsten Länder der Erde, wie auch beim vorherigen Gegner Simbabwe liegt die Lebenserwartung der Bevölkerung deutlich unter 50 Jahren.

Auch sportlich ist das Land weit abgeschlagen. In der FIFA Weltrangliste belegt Tansania derzeit Platz 108. Brasilien wird daher vermutlich auch mit angezogener Handbremse spielen. Zuviel steht auf dem Spiel, hier eine Verletzung zu erleiden käme wohl zum ungünstigsten Zeitpunkt. Der Sparringspartner der Seleção ist zudem ebenfalls nicht in Hochform. Am Sonntag musste die Nationalelf in Kigali ein Qualifikationsspiel für den Africa-Cup gegen Ruanda bestreiten und kam auch erst in der Nacht wieder in der Heimat an.

Das Stadion ist erwartungsgemäss nach letzten Angaben vollständig ausverkauft. Nicht häufig kommt ein so gigantischer Gegner wie Brasilien zu Besuch, dementsprechend teuer waren daher auch die 57.000 Tickets. Die Eintrittskarten kosteten laut dem nationalen Fussballverband zwischen 10 US-Dollar und 155 US-Dollar und waren damit in Tansania die teuersten aller Zeiten. Das Spiel wird vom brasilianischen TV-Giganten Rede Globo live übertragen und über das internationale Programm des Senders in 160 Länder ausgestrahlt.

Dietmar Lang für BrasilienPortal

Foto: CBF