Rock in Rio bringt Afrika in die Cidade Maravilhosa

Veröffentlicht am 24. März 2017 unter Rock in Rio News

Rock in Rio 2017 verspricht wieder rockiger zu werden. The Who, Aerosmith, Alice Cooper, Guns N‘ Roses, Billy Idol und Red Hot Chili Peppers sind einige der Hauptattraktionen. Ebenso bereits zugesagt haben Lady Gaga, Justin Timberlake, Bon Jovi und Maroon 5. Hinzu kommen etliche weitere Stars und auch weniger bekannte Bands.

Rock in Rio – Foto: Alexandre Macieira/Riotur

Mit dem Näherrücken des Mega-Festivals werden mehr und mehr Namen bekannt gegeben. Zum ersten Mal dabei sein wird das bitische Elektronik-Pop-Duo Pet Shop Boys. Sie werden am gleichen Tag wie Lady Gaga auftreten.

Bei den brasilianischen Künstlern sind die verschiedensten Stilrichtungen vertreten. Ivete Sangalo mit Axé, Sepultura mit Hardrock, Ney Matogrosso mit MBP und Titãs mit Rock stehen bereits fest. Auch Skank und die bei der Fernsehshow “Superstar” entdeckte Band Scalene haben ihr Kommen zugesichert.

Stattfinden wird das Festival dieses Mal im Olympiapark in Rio de Janeiro vom 15. bis yum 17. und 22. bis zum 24. September. Für etliche Tage sind im Vorverkauf bereits sämtliche der Eintrittskarten verkauft worden. Was übrig geblieben ist, soll offiziell Anfang April an Mann und Frau gebracht werden.

Als Motto haben die Organisatoren dieses Mal “Afrika“ gewählt. Wie die Kulisse der Rockstreet unter diesem Thema aussieht, ist unlängst vorgestellt worden. Afrika ist in beinahe allen Musikstilen vertreten oder die Wurzel, heißt es zur Begründung der Themenwahl. Vorgestellt wird der Kontinent aber auch mit afrikanischen Musikgruppen wie Les Tambours de Brazza (Kongo), Mamani Keita (Mali) und Teyous Gnaoua (Marokko).