Rock in Rio 2013 in nur vier Stunden ausverkauft

Veröffentlicht am 6. April 2013 unter Rock in Rio News

OLYMPUS DIGITAL CAMERADas Musikfestival „Rock in Rio 2013“ ist komplett ausverkauft. Am vergangenen Donnerstag wurden nach Angaben der Organisatoren in nur knapp vier Stunden die verbliebenen 455.000 Tickets online über das Internet verkauft. Die Webseite verzeichnete in diesem Zeitraum rund 2,5 Millionen Zugriffe und musste zu Beginn aufgrund von Überlastung temporär abgeschaltet werden.

Insgesamt standen für das siebentägige Musikspektakel am 13., 14., 15., 19., 20., 21. und 22. September 560.000 Tickets zur Verfügung. Bereits im vergangenen Jahr waren rund 95.000 Eintrittskarten in einem exklusiven Vorverkauf an den Musikfan gebracht worden, der Run auf die restlichen Karten begann nun am Donnerstag pünklich um 10 Uhr Vormittags Ortszeit. Allerdings dürften zahlreiche Fans leer ausgegangen sein, schliesslich standen gegenüber „Rock in Rio 2011“ stolze 140.000 Tickets weniger zur Verfügung. Aufgrund massiver Probleme und Platzmangel während der letzten Ausgabe hatten die Organisatoren kurzerhan die Anzahl der Karten in diesem Jahr pro Veranstaltungstag von 100.000 auf 80.000 gesenkt. Auch vor zwei Jahren war das Festival binnen weniger Tage komplett ausverkauft.

In diesem Jahr zeigt sich das Festival ein wenig Pop-lastiger, wartet jedoch wie gewohnt mit zahlreichen internationalen Top-Acts auf. So geben sich unter anderem Beyoncé und Justin Timberlake die Ehre, rockiger wird es dann bei Bon Jovi und Bruce Springstreen. Metal-Fans dürften zudem am letzten Tag bei Iron Maiden voll auf ihre Kosten kommen. Viele weitere nationale und internationale Künstler runden den Konzertmarathon ab, der täglich um 14 Uhr beginnt und erwartungsgemäss erst in den frühen Morgenstunden endet.

Den kompletten Line-Up des Spektakels finden Sie auf unserer Sonderseite Rock in Rio 2013.