Milton Nascimento begeistert von Esperanza Spalding

Veröffentlicht am 25. September 2011 unter Rock in Rio News

Milton Nascimento, der bereits an der Eröffnungsshow teilnahm und den Queen-Klassiker „Love of my Life“ intonierte, hat am Samstag seinen zweiten Auftritt beim diesjährigen Rock in Rio – Festival bestritten. An der Seite der US-amerikanischen Kontrabassistin Esperanza Spalding wurde der 64-jährige erneut seinem Ruf gerecht, einer der bedeutendsten Musiker der brasilianischen Popularmusik (MPB) zu sein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Show mit der wesentlich jüngeren Künstlerin war geprägt von zahlreichen Ausflügen in den Jazz, was beim Publikum überraschend gut ankam. Nascimento erklärte zudem zwischen zwei Liedern, zukünftig am liebsten immer mit der Grammy.Gewinnerin auftreten zu wollen. Vor der Bühne hatten sich trotz früher Stunde weit mehr Besucher versammelt als am Tag zuvor beim gemeinsamen Auftritt von Sandra de Sá und Bebel Gilberto.

Esperanza, die mit ihrem Auftritt bei der Verleihung des Friedensnobelpreises an Barack Obama im Dezember 2009 weltweit Berühmtheit erlangte, griff neben dem Kontrabass auch beim E-Bass in die Saiten. Zudem begeisterte sie das Publikum mit in portugiesisch gesungenen Liedern, wofür sie zum Dank großen Beifall erhielt.

Das Duo Esperanza / Nascimento war die dritte Attraktion des Tages auf dem “Palco Sunset”. Den Nachmittag hatte Marcelo Yuka gemeinsam mit Cibelle, Karina Buhr und Amora Pêra eröffnet, danach lockten Tulipa Ruiz und Nação Zumbi die Besucher an die Bühne. Den Abschluss an der Nebenbühne vollzog dann Mike Patton, Sänger der Band Faith No More gemeinsam mit der Orchester aus dem brasilianischen Heliópolis.

rock-in-rio-2011-banner