Rio de Janeiro bereitet 12 Minuten Feuerwerksspektakel vor

Veröffentlicht am 22. Dezember 2016 unter Reise News

Rio de Janeiro bereitet sich auf Reveillon vor. Das Feuerwerksspektakel an der Copacabana wird dieses Mal von elf Fähren aus abgefeuert. Shows mit Live-Musik, den Percussiongruppen der Sambaschulen und Feuerwerk sind ebenso in neun weiteren Stadtteilen der Cidade Maravilhosa vorgesehen.

Feuerwerk in Rio 2015 – Foto: Fernando Maia/ Rio Tur

Insgesamt zehn Bühnen werden in verschiedenen Zonen Rio de Janeiros aufgebaut. Der berühmteste Ort unter ihnen ist der Strand von Copacabana. Auftreten und für Stimmung wird dort unter anderem der “Grande Encontro“, zu dem Elba Ramalho, Alceu Valença und Geraldo Azvedo erwartet werden.

Den Rhythmus angeben werden ebenso die Percussiongruppen der Elitesambaschulen Unidos da Tijuca und Mangueira.

Für das Feuerwerk wurde längst ein “Drehbuch“ erarbeitet. Es wird dieses Mal ein wenig kleiner ausfallen, als in den Vorjahren. Wegen der in Brasilien anhaltenden Krise gibt es weniger Sponsoren, so die Begründung. Die Silvestergäste dürfen dennoch Großartiges erwarten. Statt der 16 Minuten zum Jahreswechsel 2015/2016 wird 2017 immerhin mit einem zwölfminütigen Feuerwerk begrüßt werden.

Im Stadtteil Barra da Tijuca bereiten sich verschiedene Hotels am Grande Barra auf das Spektakel vor. Die Feuerwerkskörper werden von den Hotels aus den Himmel verzaubern. Im Parque Madureira werden sich die Sambaschule Portela und andere Künstler präsentieren. Beija-Flor und Grande Rio sind für Piscinão de Ramos angesagt.

Von der Stadtverwaltung organisierte Festivitäten wird es ebenso in Flamengo, Ilha do Governador, Penha, Paquetá, Sepetiba und Pedra de Guaratiba geben. Reveillon zieht nach dem Karneval am meisten Touristen in die Stadt am Zuckerhut. Erwartet werden zum Fest des Jahreswechsels 865.000 Touristen aus Brasilien und der ganzen Welt.

Vom Feuerwerksspektakel an der Copacabana werden sich hingegen etwa zwei Millionen Menschen in den Bann ziehen lassen.