Stadion Maracanã in Rio de Janeiro

Veröffentlicht am 27. Mai 2014 unter Reise News

Reisetipps zu den brasilianischen Sportstadien für die Fussball-WM 2014. Heute das “Estádio do Maracanã“, in Rio de Janeiro im Bundesstaat Rio de Janeiro.

Mehr als sechzig nach der letzten Heim-WM wird das weltberühmte Stadion “Maracanã“ erneut zur Bühne einer Fussball-Weltmeisterschaft. Die Stadt Rio de Janeiro, innerhalb eines herrlichen Landschaftszenarios gelegen, ausgezeichnet durch weltbekannte Wahrzeichen, wie dem Zuckerhut und dem Christus auf dem Corcovado, empfängt die Fussball-Fans mit sieben WM-Partien – inklusive dem Endspiel, das für den 13. Juli angesetzt ist.

aerea_maracana_foto_erica_ramalho_820

Alle Spiele werden im Stadion Maracanã stattfinden, das zu diesem Zweck vollständig restauriert wurde und heute eine Kapazität für 76.804 Besucher besitzt. Die Präfektur von Rio de Janeiro schlägt vor, dass die Besucher sich der öffentlichen Transportmittel bedienen, um zum Stadion zu gelangen – speziell der Metrô (U-Bahn).

Rios Mobilitätsplan folgt demselben Schema wie beim Confederations-Cup, mit einer Neuerung: der Beteiligung der Omnibusse, die auf dem Express-Korridor BRT verkehren (BRT ist eine englische Bezeichnung für Bus-Schnellverkehr). Diese BRT-Busse fahren von internationalen Airport “Galeão“ (offiziell: Antônio Carlos Jobim) zur Metrô-Station “Vicente de Carvalho“ in Rios Nordzone – von dort steigt man in die Metrô und an der Station “Maracanã“ wieder aus.

Lesen Sie hier die wichtigsten Informationen, wie Sie an den Veranstaltungstagen das Stadion “Maracanã“ erreichen:

Das Stadion

Das Stadion “Maracanã“ befindet sich zirka 8 Kilometer vom Stadtzentrum Rio de Janeiros entfernt.

Der Verkehr

Die Präfektur von Rio de Janeiro wird die Zufahrt von gecharterten Fahrzeugen, wie Bussen und VANs, zum Maracanã während der WM nicht autorisieren. Im Umfeld des Stadions wird die Stadtpolizei Blockaden errichten. Nur akkreditierte Busse und VANs können die Sicherheitszone befahren. Fahrzeuge, die in die Stadt kommen, werden zu einem Sammelparkplatz geleitet, der auf der “Ilha do Fundão“, in der Nordzone, eingerichtet wird.

Die Anfahrt für Behinderte

Behinderte Personen werden für ihre Fahrzeuge Akkreditierungen bekommen, die sie im “Centro Federal de Educação Tecnológica CelsoSuckow da Fonseca (Cefet)“, in unmittelbarer Nähe des “Maracanã-Stadions“ abstellen können. Wer es vorzieht, im Taxi zu kommen, sollte sich einer “Cooperativa de Taxi“ bedienen, die entsprechend angepasste Fahrzeuge für Behinderte zur Verfügung stellt – und die auch zur Anfahrt des Stadions berechtigt sind. Den Benutzern der Metrô stehen an den drei Stationen zum “Maracanã“ Aufzüge zur Verfügung, und spezielle Wegweiser geben die Richtung an.

Autos

TransportationDie Zirkulierung von Privatfahrzeugen im Umfeld des Stadions wird sechs Stunden vor jedem Spiel untersagt in den Strassen: “Prof. Eurico Rabelo, Visconde de Itamarati, Isidro de Figueiredo, Artur Menezes“ und “Conselheiro Olegário“. Dieses Verbot beschränkt sich auf vier Stunden vor jedem Spiel, für die Avenidas “Radial Oeste“, in Richtung auf das Stadtzentrum, der Avenida Maracanã, in beiden Richtungen, und der Avenida “Prof. Manoel de Abreu“, ebenfalls in beiden Richtungen. Ebenfalls gibt es Verkehrsbeschränkungen an den Viadukten “Oduvaldo Cozzi“ und “São Cristóvão“, sowie in der “Rua Mata Machado“. Anwohner des Stadion-Umfeldes, die ihre Autos benutzen müssen, werden Erlaubnis erhalten, in ihre Strassen innerhalb der Blockade zurückzukehren.

U-Bahn (Metrô)

Wer Eintrittskarten für die Eingänge A,B oder C hat (Rampe der Uerj und Rua Eurico Rabelo) – in den Farben Blau oder Gelb – sollte vorzugsweise die Metrô-Station “Maracanã“ für die Anfahrt wählen, um zum Stadion zu kommen. Besitzer von Eintrittskarten des Eingangs D – in der Farbe Rot – sollten die Metrô-Station “São Francisco Xavier“ für die Anfahrt wählen, wenn sie die Linie 1 benutzen, oder die Station “São Cristóvão“, wenn sie die Linie 2 benutzen. Besitzer von Eintrittskarten für die Eingänge E und F, in der Strasse “Rua Mata Machado“, sollten bei der Station “São Cristóvão“ die Metrô verlassen. Die U-Bahn ist für Besitzer von Eintrittskarten an den Spieltagen gratis. Nach Spielende wird die Gratis-Metrõ-Fahrt noch zwei Stunden lang aufrecht erhalten – jedoch nur an den Stationen “São Francisco Xavier – São Cristóvão“ und “Maracanã“.

Omnibusse

TransportationEs werden spezielle Omnibus-Linien vom Stadtflughafen “Santos Dumont“ bis zur Metrô in “Cinelândia“ (Zentrum) eingesetzt, sowie auch vom Busbahnhof “Novo Rio“ zur Metrõ-Station “Estácio“. Die Routen der normalerweise am Stadion zirkulierenden Busse werden geändert. Im Umfeld des Stadions wird es jedoch acht strategische Haltestellen geben, die von allen normalen Bussen angefahren werden können – von allen sind es nur noch 10 Minuten zu Fuss bis zum Stadion. Die Gratisfahrt für Metrô und Bahn gilt nicht für die BRT-Express-Busse!

Taxi

Transportation“Bandeira 1“ (Tagestarif): R$ 1.85 (0.62 Euro)
“Bandeira 2“ (Nachttarif): R$ 2.34 (0.78 Euro)
Ungefährer Preis einer Fahrt zwischen Airport und Stadion: R$ 35.00 (11.55 Euro) im Fall des internationalen Airport “Galeão“ – R$ 20.00 (6.60) beim Stadtflughafen “Santos Dumont“.

Vorort-Bahn

Ein- und Ausstieg sollten in der integrierten Bahn- und Metrô-Station “São Cristóvão“ vorgenommen werden. Die Fahrt ist gratis für Besitzer von Eintrittskarten zum Stadion.

Fährschiff

Für die Fans, die aus der Nachbarstadt Niterói anreisen, stehen die Fähren zur Überquerung der “Bahia de Guanabara“ (Guanabara-Bucht) zur Verfügung. Die Schiffspassage kostet R$ 4.80 (1.60 Euro). Vom Stadtzentrum in Rio aus können sie die Metrô gratis benutzen, wenn sie die Eintrittskarten vom Spieltag vorweisen.