Recife – Ausflüge und Gefahren

Veröffentlicht am 1. Juni 2013 unter Reise News

Lernen Sie unverzichtbare Ausflüge in Recife kennen – dazu geben wir Ihnen Tipps für Vorsichtsmassnahmen und um zu vermeiden, dass Sie bestohlen werden.

Das warme Klima und die schönen Strände von Recife, der Hauptstadt des Bundesstaates Pernambuco, locken sowohl brasilianischen als auch ausländischen Touristen an. 2013 erwartet man eine Zunahme der Besucher in dieser Stadt, weil sie einer der Veranstaltungsorte des Confederations-Cup, im Juni, ist. Aber die Stadt wird nicht nur durch den Fussball interessant, ihre touristischen Attraktionen sind vielfältig und bieten den Besuchern auch ohne Fussball unzählige, attraktive Ausflugs-Optionen.

Tanz und Musik sind zum Beispiel Attraktionen für die Fans von Kultur und Kunst – und da geht nichts über den weltberühmten ”Carnaval de Rua“ – den Strassenkarneval, der in Recife noch ursprünglicher zelebriert wird als anderswo – er vereint Tausende von Teilnehmern jedes Jahr. Aber auch die antiken Kolonialbauten, die Villen und Kirchen aus einer längst vergangenen Epoche, und vor allem die landschaftlichen Schönheiten des Nordostens mit seinen Traumstränden – sie sind tatsächlich unverzichtbare Erlebnisse. Wir präsentieren Ihnen an dieser Stelle fünf Vorschläge, von denen wir wissen, dass sie Ihnen gefallen werden.

recife1-visitbrazil

Ausflüge

Die Oficina Brennand
Francisco Brennand ist Bildhauer, Keramiker und Maler – eine der respektiertesten Persönlichkeiten der brasilianischen Kunstszene. Sein Atelier befindet sich in den Ruinen einer antiken Ziegelei, die einst seiner Familie gehörte, und er stellt dort seine Werke innerhalb eines eindrucksvollen Szenarios aus, das von Bäumen eingerahmt wird. Seine Arbeiten sind sowohl unter freiem Himmel als auch innerhalb verschiedener Schuppen zu sehen, in den Gärten des Besitzes.

Pátio de São Pedro
Hierbei handelt es sich um einen quadratischen Platz, der von bunten Kolonialhäuschen eingerahmt ist – ein phantastisches Beispiel der kolonialen Architektur. Auf dem Platz steht die Kathedrale „São Pedro dos Clérigos“, ausserdem befinden sich hier Ateliers von Künstlern, Restaurants und Bars, die besonders an den Wochenenden überquellen von Leben.

Praia de Boa Viagem
Der bedeutendste Stadtstrand von Recife – die Copacabana des Nordostens – von sieben Kilometern Länge. Er wird von einer vorgelagerten Riffkette geschützt, die bei Ebbe sichtbar wird. Der Strand ist beliebter Treffpunkt der Bürger der Stadt. Wegen der Gefahr durch Haie ist Surfen an diesem Strand verboten, und man kann nur an bezeichneten Stellen zum Baden ins Wasser gehen.

Olinda
Charmantes Kolonialstädtchen, nur sechs Kilometer von Recife. Olinda wurde im 16. Jahrhundert gegründet und präsentiert eine Mischung aus portugiesischer und holländischer Kolonialarchitektur. Bekannt durch seinen animierten Karneval und seinen farbenfrohen Lebensstil, verdient Olinda unbedingt Ihren Besuch, um seine bunten Häuser, antiken Kirchen und Kapellen und die charakteristischen steilen Gassen kennenzulernen.

Porto de Galinhas
Weisse Sandstrände, Natur-Pools mit kristallklarem Wasser, geschützt von Korallenriffen, machen den ehemaligen Fischerort zu einer der besten Destinationen an der Nordostküste Brasiliens. Hier gibt es inzwischen exzellente Resorts für die ganze Familie, ausserdem elf Strände von insgesamt 18 Kilometern Ausdehnung – der paradiesische Strand von ”Maracaípe“ ist der Star unter ihnen.

Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Porto de Galinhas
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.
Tipps, um Gefahren zu vermeiden

Verschwenden Sie kein Wasser
Der Nordosten Brasiliens erlebt gegenwärtig eine der schlimmsten Trockenperioden seiner Geschichte. Die Wasserverteilung ist ein kompliziertes Thema, und die Bewohner der Stadt leben derzeit mit einer abwechselnden Wasserzuteilung. Bitte helfen sie mit beim sparsamen Verbrauch des kostbaren Gutes und verschwenden Sie kein Wasser beim Baden.

Vorsicht mit Haien
Die Küste von Recife ist eine der gefährlichsten Stellen Brasiliens hinsichtlich der Angriffe von Haien. Beachten Sie also die entsprechenden Hinweistafeln und gehen Sie nicht ins Wasser an Stellen, die dort als gefährlich ausgewiesen sind.

Vorsicht Diebe
Touristen sind stets besonders leichte Opfer von Dieben in einer Stadt, die sie nicht kennen. Lassen Sie also sämtliche Wertsachen im Hotelsafe zurück, wenn sie einen Ausflug oder Spaziergang machen. Vermeiden Sie dunkle Strassen oder nächtliche Spaziergänge am Strand, um nicht verärgert nach Hause zurückzufliegen.

Tour-Guides
Akzeptieren Sie keine Dienste von unbekannten Tour-Guides, die sich Ihnen auf der Strasse nähern. Informieren Sie sich im Internet oder konsultieren Sie die Rezeption Ihres Hotels bezüglich der besten Touren, um die Stadt kennenzulernen!

Taxifahrten
An besonders touristischen Orten, wie Olinda oder dem Historischen Zentrum von Recife, lauern immer Taxifahrer den unerfahrenen Touristen auf. Bevor Sie dort eine Fahrt antreten, lassen Sie sich die Visitenkarte des Fahrers geben und informieren Sie sich vorher über eine bestimmte Route, damit sie keine Umwege bezahlen müssen!