Salvador da Bahia – Ausflüge und Gefahren

Veröffentlicht am 20. Mai 2013 unter Reise News

Lernen Sie unverzichtbare Ausflüge in Salvador da Bahia kennen und wo Sie Gefahr laufen, bestohlen zu werden.

Die vibrierende Hauptstadt des Bundesstaates Bahia erobert die Herzen der Touristen aus aller Welt ohne sich anzustrengen. Strände, historische Reminiszenzen und eine starke Identität ihrer afro-brasilianischen Bevölkerung sind unvergleichliche Anziehungspunkte von Salvador, einer Stadt, die ebenfalls jeden Brasilienbesuch wert ist. Wir präsentieren Ihnen hier ein paar unverzichtbare Ausflüge in die herrliche Umgebung – und auch ein paar Tipps, wie Sie sich vor Überfällen und Diebstahl schützen können.

turismobahia

Ausflüge

Elevador Lacerda
Als prägende Konstruktion der bahianischen Hauptstadt wurde der Lacerda-Aufzug im Jahr 1873 eingeweiht – er verbindet die moderne Unter- mit der historischen Oberstadt und überwindet dazu einen Höhenunterschied von 72 Metern. Für eine Gebühr von 0,15 R$ (zirka 0,06 Euro) transportiert der Aufzug täglich zirka 28.000 Personen – er ist übrigens das meist gekaufte Postkartenmotiv der Stadt.

Praia do Porto da Barra
Dieser kleine Strand im Stadtteil “Barra” wird von den Bürgern besonders bevorzugt frequentiert – an Sonnentagen ist sein feiner Sand dicht besetzt. Begrenzt wird der Strand von der riesigen “Bahia de Todos os Santos“ (Allerheiligenbucht), er hat eine Länge von 600 Metern, das Wasser der Bucht ist stets ruhig und die Infrastruktur ist mit Bars und Restaurants bestens.

Centro Histórico
Das Historische Zentrum der ersten Hauptstadt Brasiliens (zwischen 1549 und 1763), in der die verschiedensten Kulturen zusammentrafen, welche die Geschichte des Landes geformt haben, erhebt sich rund um den “Pelourinho“ (Handelsplatz für Sklaven) und erstreckt sich über die Stadtteile “Sé“ und “Pilar“ in der Oberstadt – anhand ihrer historischen Bedeutung wurde sie 1985 von der UNESCO zum “Erbe der Menschheit“ gekürt.

Rio Vermelho
Dieser Stadtteil unterscheidet sich von den übrigen Arealen Salvadors durch seinen speziellen Charme und als Mittelpunkt der bahianischen Boheme. Gelegen zwischen “Olinda“ und “Amaralinha“, gibt es in diesem Stadtteil zahlreiche animierte Bars und Restaurants mit typischen Delikatessen, wie der unvermeidbaren “Acarajé“ in traditionellen Lokalen der Stadt, wie zum Beispiel dem “Acarajé da Dinha“.

Praia de Itapuã
Begrenzt von riesigen Kokospalmen, präsentiert sich der Strand von Itapuã als einer der schönsten und in ganz Brasilien bekanntesten Strände überhaupt, besungen in vielen Liedern. Er wird sowohl von Einheimischen wie von Touristen bevölkert und ist ein wunderbarer Ort, um das angenehme Klima des brasilianischen Nordostens an einem traditionellen Treffpunkt der Bürger Salvadors zu geniessen.

[flickr tags=“Salvador da Bahia“ items=““]

Wo Sie Gefahr laufen, bestohlen zu werden.

Vorsicht mit den Taxifahrern
Ahnungslose Touristen sind stets leichte Opfer für unehrliche Taxifahrer. Alte Tricks, wie eine höhere Summe zu verlangen, als der Taximeter anzeigt, was mit langen, für den Ausländer unverständlichen Ausreden begründet wird – oder kostenintensive Umwege fahren, werden in der bahianischen Hauptstadt immer wieder angewendet. Um sich davor zu schützen, ist es besser, sich vor Antritt der Fahrt über die beste Route und den Preis zu informieren.

Achtung auf dem Pelourinho
Als bedeutendster touristischer Anlaufpunkt von Salvador ist er auch ein Zentrum der Diebe. Kameras, Uhren und Brieftaschen der Touristen sind ihre bevorzugten Objekte der Begierde – deshalb ist höchste Vorsicht geboten. Man sollte wenig Geld mitnehmen und Wertobjekte im Hotelsafe deponieren.

Strände bei Nacht
Während des Tages entzücken Bahias Strände ihre Besucher und gehören zu den bedeutendsten Postkartenmotiven von Salvador. Aber bei Dunkelheit unterlassen Sie besser nächtliche Strandwanderungen, um nicht einem Überfall Vorschub zu leisten.

Fast-Food auf der Strasse
Es stimmt, einige der besten bahianischen Delikatessen, wie die traditionelle “Acarajé“, findet man in Garküchen im Strassenverkauf. Jedoch, wer hier nicht besonders wählerisch ist beim Aussuchen solcher Angebote, der muss leiden und muss vielleicht die schönen Urlaubstage in einem Krankenbett verbringen. Deshalb schauen Sie auf die Hygiene und essen Sie in typischen Lokalen, die Ihnen empfohlen werden!

Tour-Guides
Während Ihres Ausflugs durch das Zentrum der Stadt werden sich Ihnen auch so genannte “Guias turísticos“ nähern, um sich Ihnen für Erklärungen anzubieten. Diese meist halbwüchsigen Geschäftemacher können Sie vermeiden, wenn Sie schon im Voraus mit einer seriösen Agentur eine Führung vereinbaren.


Zeca-Vater_150-mit-Ausrufezeichen
» Informieren Sie sich über Bahia im BrasilienPortal Reiseführer Bahia