Der Rekord ist geknackt – Brasilien begrüsst den 5,4-millionsten Touristen

Veröffentlicht am 22. Dezember 2011 unter Reise News

PRESSEMITTEILUNG EMBRATUR
Brasilien gilt als gastfreundliches und feierlustiges Land. Entsprechend ausgelassen wurde am vergangenen Montag am Flughafen Tom Jobim/Rio de Janeiro die Ankunft des 5,4-millionsten ausländischen Touristen 2011 gefeiert.

Der bisherige Rekord aus dem Jahr 2005 von 5,3 Millionen Touristen wurde damit schon 12 Tage vor Ende des Jahres geknackt. Ein aus Atlanta/USA angekommenes amerikanisches Ehepaar wurde stellvertretend als 5,4-millionste Gäste ausgewählt. Das brasilianische Fremdenverkehrsamt Embratur bereitete dem Paar mit einer Tanzshow, typischer brasilianischer Musik und Willkommensgeschenken einen rauschenden Empfang. Geht es nach den Plänen von Embratur, soll es nicht die letzte derartige Feier bleiben!

Nächstes Ziel: 10 Millionen Touristen im Jahr!

2014 steht die Fussball-Weltmeisterschaft in 12 brasilianischen Städten an, 2016 richtet Rio de Janeiro die Olympischen Sommerspiele aus. Embratur-Präsident Flávio Dino freut sich auf die mit diesen Grossevents verbundenen Herausforderungen und hat grosse Ambitionen: Bis 2020 soll die jährliche Zahl an Touristen auf stattliche 10 Millionen anwachsen. “2011 war für unsere Tourismusbranche das beste in der brasilianischen Geschichte”, so Dino. “Unser Wachstum lag über dem weltweiten Durchschnitt und wir haben unsere starke Position innerhalb der brasilianischen Wirtschaft gefestigt. Und die Entwicklung schreitet weiter voran.”

Die Voraussetzungen dafür sind gut. Brasilien wird im Vorfeld der Sportereignisse im Zentrum der Weltaufmerksamkeit stehen, die Bedeutung der Marke Brasilien steigt dadurch schon jetzt. Brasilien befindet sich auch während der andauernden weltweiten Finanzkrise weiterhin in wirtschaftlicher Aufbruchstimmung. Die Vorbereitungen für WM und Olympische Spiele sind in vollem Gang und die meisten der Infrastrukturprojekte werden dem Land bis weit nach 2016 erhalten bleiben. Brasilien hat jetzt die einzigartige Chance, das Land auf lange Sicht positiv im Bewusstsein der Reisenden zu verankern und es als eine der grossen Tourismusdestinationen der Zukunft zu etablieren. “Die enorme Wahrnehmung Brasiliens aufgrund der Fussballweltmeisterschaft und der Olympischen Spiele bietet Embratur ein sehr günstiges Umfeld für die internationale Tourismuswerbung Brasiliens”, so Flavio Díno. Selbstbewusst fährt er fort: “Der neue Rekord ist ein Beleg für unsere bereits erzielten Fortschritte und er wird dazu beitragen, unser Ziel von 10 Millionen Touristen im Jahr zu erreichen.”

Brasilieninteressierte können sich übrigens unter Copa2014 selbst jederzeit über den Stand der Vorbereitungen in den 12 WM-Städten auf dem Laufenden halten und Reiseinformationen aufrufen.

Über EMBRATUR

Seit der Gründung am 18. November 1966 besteht die wichtigste Zielsetzung von EMBRATUR in der Förderung der touristischen Aktivitäten in Brasilien. Seit Januar 2003 ist EMBRATUR unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Tourismus hauptverantwortlich für alle internationalen Marketingaktivitäten. Diese umfassen unter anderem die Promotion brasilianischer Produkte und Dienstleistungen im Ausland sowie die Förderung Brasiliens als Reiseziel im internationalen Wettbewerb. Die weltweit vernetzten Tourismusbüros arbeiten gemeinsam an dem Ziel, die ökonomische Struktur und das positive Image Brasiliens zu festigen und weiter auszubauen.