Über 5 Millionen Touristen reisten 2010 nach Brasilien

Veröffentlicht am 16. April 2011 unter Reise News

Im Jahr 2010 haben insgesamt 5,16 Millionen ausländische Touristen Brasilien besucht. Gemäss Angaben des Ministeriums für Tourismus bedeutet das gegenüber 2009 einen Anstieg von 7,8 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr (4,8 Millionen). Der Tourismus mit etwas mehr als 0,5 Prozent des Bruttosozialproduktsnoch ist daher noch nicht sehr bedeutend in Brasilien.

Zu den beliebtesten Reisezielen in Brasilien gehören vor allem die Strände im Nordosten, der Karneval von Rio de Janeiro, die Hauptstadt Brasília, das Amazonasbecken, der Pantanal und die Wasserfälle von Iguaçu.

Am meisten Besucher verzeichnete die Wirtschaftsmetropole São Paulo mit über 2 Millionen Ausländern, gefolgt von Rio de Janeiro mit rund 983.000 ausländischen Besucher.

Die meisten Besucher kamen aus Argentinien (1.4 Millionen) gefolgt von den USA, Italien, Uruguay und Deutschland mit 226.630 Gästen. Durch die beiden Mega-Events – der Fussball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016 in Rio – rechnet Brasilien in den nächsten fünf Jahren mit rund zehn Millionen Besuchern aus dem Ausland, was eine Verdopplung der Besucherzahlen bedeutet.