Rio 2016: Paralympics Splitter – 17. September

Veröffentlicht am 18. September 2016 unter Olympia News 2016

Druck

Schwimmen: Medaillen und Rekorde

Daniel Dias hat Geschichte geschrieben. Er hat beim 100m-Freistil in der Kategorie S5 mit 1min10s11 einmal mehr Gold geholt. Kurz später ist er noch einmal ins Wasser gesprungen. Dieses Mal bei der 4x100m Schwimmstaffel im Medley, bei der die Brasilianer Bronze erzielt haben.

Damit vereint der 28-Jährige insgesamt 24 paralympische Medaillen auf sich, soviel wie kein anderer Para-Schwimmer. Allein bei Rio-2016 hat er sein Kontingent bei neun Wettkämpfen um neun Edelmetalle erhöht.

Bei der Medley-Staffel ist er als erster geschwommen, hat angesichts seiner schwereren Behinderung allerdings nur als siebter angeschlagen. Auch Ruan Souza konnte den Rang nicht verbessern. Das überblieb André Brasil und Phelipe Rodrigues, die unglaubliche vier Plätze aufgeholt und Bronze für Brasilien gesichert haben.

Mit einem achten Platz hat beim 100m-Freistil (S5) ”Touberão” (Hai) Clodoaldo Silva seinen Abschied von den Paralympics gegeben, bei denen er bei mehreren Teilnahmen sechsmal Gold, sechsmal Silber und zweimal Bronze geholt hat.

Bronze hat es beim 100m Freistil (S5) für Joana Maria Silva gegeben, die bei Rio 2016 mit zweimal Silber und einmal Bronze gleich dreimal auf das Siegerpodest gestiegen ist. Insgesamt haben die brasilianischen Schwimmer damit für 17 Rio-2016-Medaillen gesorgt.

Laufen: Zweimal Silber für Brasilien

Felipe Gomes hat seine vierte Rio-2016-Medaille erlaufen. In der Kategorie T11 (Blinde) hat er beim 400m-Sprint Silber erzielt. Über eine weite Strecke hatte er das Feld angeführt, bis ihm kurz vor der Ziellinie die Kraft ausgegangen ist und er vom Spanier Gerard Puigdevall Descarrega überholt worden ist. Als Vierter ist der ebenso Brasilianer Daniel Silva ins Ziel gelaufen.

Seine dritte paralympische Medaille hat Petrucio Ferreira beim 400m-Sprint in der Kategorie T47 erlaufen. Der 19-Jä ist zunächst als Letzter zurückgelegen, hat dann aber auf den letzten Metern aufgeholt und hinter dem Kubaner Ernesto Blanco Silber errungen. Bronze ist an den Österreicher Günther Matzinger gegangen.

Petrucio hat bei den Paralympics Rio 2016 bereits auch einen Rekord eingelaufen, mit 10s57 beim 100m-Sprint.

Diskuswerfen: Shirlene Coelho erwirft Silber

In der Kategorie F37 hat Shirlene Coelho beim Diskuswerfen mit einer Weite von 33,91 Meter Silber erzielt. Gold ist an die Chinesin Na Mi gegangen, die sagenhafte 37,60 Meter erreicht hat. Für Shirlene war das Silber bereits die zweite Rio-2016-Medaille.

Sie hatte zuvor schon beim Speerwurf (F37) Gold errungen. Jetzt will sie erst einmal Mutter werden, wie sie freudig nach dem Erklimmen des Siegerpodestes angekündigt hat.

Tischtennis: Bronze für Brasilianerinnen

Schon beim Tischtennis-Einzel hat Bruna Alexandre in der Klasse 10 Bronze geholt. Jetzt ist ihr mit ihrer Kollegin Danielle Rauen ein Sieg gegen die Australierinnen Melissa Tapper und Andrea McDonnell gelungen, was ihnen Bronze eingebracht hat.

Tischtennis Bronze - Foto: Francisco Medeiros/ME

Tischtennis Bronze – Foto: Francisco Medeiros/ME

Ebenso den dritten Platz errungen hat das Herrenteam Iranildo Espínola, Guilherme Marcião und Aloísio Lima, die in der Klasse 1-2 gegen die Slowakei mit 2:1 Sätzen gewonnen haben.

Fünfer Fußball: Brasilianer zum vierten Mal paralympische Meister

Brasilien ist zum vierten Mal paralympischer Champion geworden. Besonders daran ist auch, dass die südamerikanische Mannschaft die einzige ist, die beim Fünfer Fußball bisher Gold geholt hat, seit die Disziplin bei den Paralympics in Athen 2004 erstmals ausgetragen worden ist.

Auch dieses Mal war es nicht anders. Im Finale gegen Iran haben die Brasilianer mit einem Tor von Ricardinho und einem 1:0 gewonnen.

Radrennen: Tragischer Unfall und Silber

Beim 15 Km-Straßenradfahren hat Lauro Cesar Chaman mit 2h13min46s Silber erobert. Es war das gleiche Rennen, bei dem der Iraner Bahman Golbarnezhad nach einem Sturz ums Leben gekommen ist.

Sitzvolleyball: Zum ersten Mal Medaille für Brasilien

Die Brasilianerinnen haben beim Sitzvolleyball die Ukrainerinnen mit 3:0 Sätzen besiegt und damit den dritten Platz auf dem Siegerpodest erklommen. Sie haben damit für die erste Medaille Brasiliens beim Sitzvolleyball der Frauen gesorgt.