Rio 2016: Olympia Splitter – 11. August

Veröffentlicht am 12. August 2016 unter Olympia News 2016

Druck

Sehen Sie nachfolgend die Leistungen und Resultate der brasilianischen Athletinnen und Athleten im BrasilienPortal Rio 2016 – Olympia Splitter vom 11. August 2016.

Judo: Judokas garantieren dritte Medaille für Brasilien

Noch im Halbfinale hat Mayra Aguiar (Kategorie bis 78 Kg) nach ihrer Niederlage gegen die Französin Audrey Tcheumeo geweint. Wenig später zeigte die 25-Jährige dann aber ihr strahlendes Lachen.

Beim Kampf um den dritten Platz gegen die Kubanerin Yalennis Castillo hat sie dann aber gleich zu Beginn einen Yuko erreicht und letztlich wie schon bei der Olympiade in London 2012 die Bronzemedaille erzielt.

Mit ihrem Ergebnis vereinen die brasilianischen Judokas nun schon zwei Rio 2016-Medaillen auf sich. Die dritte Medaille Brasiliens stammt von einem Schützen.

Kunstturnen: Pech für Turnerinnen

Kein Glück hatten die beiden Kunstturnerinnen Rebeca Andrade und Jade Barbosa, die bei den Individualwettkämpfen im Finale angetreten sind. Mit nur leichten Fehlern hat Rebecas Endnote beim Bodenturnen ihre Gesamtnote gedrückt.

Abgeschlossen hat sie mit einem elften Platz. Vom Pech verfolgt war Jade Barbosa, die wegen einer Verletzung ihre Präsentation beim Bodenturnen nicht beenden konnte. Sie musste im Rollstuhl das Stadion verlassen. Später kam die Nachricht, dass die Verletzung nicht schwer sei.

Schwimmen: Thiago siebtbester Schwimmer im Medley

Dieses Mal hat es für Thiago Pereira doch nicht gereicht, auch wenn er im Finale der 200 Meter Medley über weite Strecken beinahe gleich auf mit Schwimmphänomen Michael Phelbs war, haben ihn auf den letzten 15 Metern doch die Kräfte verlassen. Ins Ziel gekommen ist er auf dem siebten Platz. Bruno Fratus hat es mit einer Zeit von 21s71 im 50 Meter Freistil ins Finale geschafft.

Volleyball: Beach Volleyballerinnen ungeschlagen

Beim Beach Volleyball hat es bisher keiner geschafft, Talita und Larissa zu schlagen. Gewonnen hat das Doppel auch gegen Polen und sich damit für das Achtelfinale klassifiziert.

Nicht leicht hatten es Pedro Solberg und Evandro Gonçalves gegen das Doppel aus Lettland, das sie dann aber doch mit zwei Sets besiegt haben. Qualifiziert haben sie sich damit für das Achtelfinale.

Handball: Publikum feiert Sieg gegen Deutschland

Damit haben selbst die Fans nicht gerechnet, dass die brasilianischen Handballer den Europameister Deutschland besiegen könnten. Doch sie haben es getan und damit zwei von drei Begegnungen bereits gewonnen und das Publikum zum Toben gebracht.

Basketball: Es wird knapp

Die Basketballer haben gegen Kroatien verloren. Jetzt wird es knapp für sie. Um weiterzukommen müssen sie nun Argentinien schlagen. Aus dem Rennen sind hingegen die Frauen, die gegen Frankreich verloren haben.

Tennis: Belucci und Doppel im Viertelfinale

Thomaz Belucci ist auf dem Weg zum neuen Tennisstar Brasiliens zu werden. In einem außerordentlichen Spiel hat er im Achtelfinale den Belger David Goffin geschlagen. Jetzt geht es ins Viertelfinale. In dem wird er gegen den Spanier und Favoriten Rafael Nadal antreten.

Im gemischten Doppel haben es Teliana Pereira und Marcelo Melo mit ihrem Sieg gegen die Franzosen Caroline Garcia und Nicolas Mahut ins Viertelfinale geschafft.

Segeln: Brasilianer weiter im Rennen

Nach neun durchgeführten Regatten liegt Ricardo Winicki in der Klasse RS X auf Rang acht. Das Frauenduo Fernanda Oliveira und Ana Barbachan belegen in der Klasse 470 Rang neun. Beim RS X steht Patrícia Freitas nach neun Etappen mittlerweile auf dem fünften Platz.

Rudern: Brasilianische Doppel raus aus Rennen um Medaillen

Vanessa Cozzi und Fernanda Ferreira sind beim Rudern Double-Skiff Leichtgewicht raus aus dem Rennen um Medaillen. Das Gleiche gilt für Xavier Maggi und Willian Giaretton. Beide Doppel treten aber noch einmal an. Dieses Mal im sogenannten Final C, bei dem es lediglich um die Platzierung geht.

Bogenschießen: Ane Marcelle erzielt bestes Bogenschützenergebnis Brasiliens

Ane Marcelle hat zwar kein Gold, Silber oder Bronze erreicht, sie hat aber das beste Ergebnis erzielt, das je ein Brasilianer beim Bogenschießen geschafft hat. Letztlich konnte sie sich auf Rang neun platzieren und gehört somit zu den zehn besten Bogenschützen der Olympiade Rio 2016, während die 22-Jährige bisher auf der Weltrangliste den 64sten Platz belegt hat.

Fechten: Aus fürs Frauenquartett

Für das Frauenquartett Rayssa Costa, Nathalie Moellhausen, Katherine Miller und Amanda Simeão ist im Achtelfinale das Aus gekommen.

Boxen: Joedison Teixeira im Achtelfinale

Joedison Teixeira hat in der Kategorie bis 64 Kg den als Favoriten gehandelten Algerier Abdelkader Chadi besiegt und tritt als nächstes im Achtelfinale an.