Fußballkönig Pelé komponiert Song für Olympiade 2016

Veröffentlicht am 17. Juli 2016 unter Olympia News 2016

Pelé - Foto: Marcello Casal Jr./Agencia Brasil

Pelé – Foto: Marcello Casal Jr./Agencia Brasil

Eigentlich trägt er den Titel des “Fußballkönigs“. Doch Pelé macht auch Musik, beispielsweise zur Olympiade in Rio de Janeiro. Für die hat er mal eben ein eigenes Lied komponiert. In dem geht es nicht um die Liebe zum Fußball, sondern um die Hoffnung, die Liebe, den Frieden und den Sport als verbindendes und einendes Element.

“Esperança” (Hoffnung) hat Fußballlegende Pelé seine musikalische Schöpfung für die olympischen Spiele 2016 genannt. Seine Komposition dreht sich um “die Hoffnung und die Freude während der Olympiade rund um die Welt“, wie er am Dienstag (12.) über Facebook und Twitter angekündigt hat. “Ich kann es kaum erwarten, es mit euch zu teilen“, steht da weiter zu lesen.

Wie angekündigt hat er dann am Freitag (15.) sein Werk via Spotify online gestellt und präsentiert. Begleitet von einem Kinderchor hat er selbst zum Mikrophon gegriffen und singt elegant und melodiös im Hip-Hop- und Swingstil. Mit “Pagode ufanista“ haben brasilianische Medien den von Pelé gewählten Musikstil umschrieben. Fest steht, dass das Lied die Freude des Fußballkönigs zum Sport und zu dem bevorstehenden Großevent ausdrückt.

Vielleicht tut ihm aber auch nur sein neues Eheglück gut. Erst vor einer Woche (9.) hat die ehemalige Nummer 10 der 25 Jahre jüngeren Márcia Aoki vor dem Traualtar das Ja-Wort gegeben und zum dritten Mal in seinem Leben eine Ehe geschlossen.

Zum dritten Mal hat sich der mittlerweile 75-Jährige auch musikalisch verewigt. Schon 1969 hat er mit der brasilianischen Musikikone Elis Regina “Tabelinha“ aufgenommen. Das Album mit dem Namen “Pelé ginga“, an dem auch Gilberto Gil und Rappin‘ Hood beteiligt waren, hat er 2006 herausgegeben. Dritter im Bunde ist nun seine Olympiade-Komposition “Esperança“.