Olympischen Spiele 2016 sollen Sammelalbum erhalten

Veröffentlicht am 15. Juni 2015 unter Olympia News 2016

rio-20162Zur Olympiade 2016 in Rio de Janeiro wird es ein eigenes Sammelalbum geben, in dem Sportfans die Konterfeis von 350 Athleten einkleben können. Vorgestellt werden sollen in dem Album die wichtigsten Athleten, wie es heißt. Der Schwerpunkt wird dabei jedoch bei den brasilianischen Sportlern liegen.

Bei der Fußballweltmeisterschaft im vergangenen Jahr hatten die Panini-Sammelalben in Brasilien ein wahres Fieber ausgelöst. In etlichen Städten gab es Tauschbörsen und Plätze an denen sich die Fans getroffen haben, um ihre Albem zu vervollständigen. Ob die olympischen Spiele die gleiche Leidenschaft auslösen wird, wird sich zeigen müssen.

Das Olympische Komitee Brasiliens (COB) strebt jedenfalls einen ähnlichen Erfolg an und erhofft sich davon, dass die Athleten des eigenen Landes bei der Bevölkerung dadurch bekannter werden, wie es bei einem Treffen zu den Panamerikanischen Spielen hieß. Die finden in vier Wochen im kanadischen Toronto statt.

Die panamerikanischen Spiele sollen auch genutzt werden, um die Olympia-Athleten zu fotografieren. Geplant hat das COB zudem eine Kampagne für die brasilianischen Athleten. Jedes Team soll ein Maskottchen erhalten, die von den Fans erworben werden können.

Auf den Weg zu den Panamerikanischen Spielen in Toronto werden sich 606 brasilianische Sportler machen. Die Spiele gelten als der drittgrößte Multi-Sportevent der Welt. Sie beginnen am 10. Juli und werden als Aufwärmungsphase für die Olympiade 2016 verstanden. Mit 606 Sportlern sendet Brasilien soviele Sportler wie noch nie zu den Panamerikanischen Spielen. Übertroffen wurde die Zahl lediglich im Jahr 2007, als die Wettkämpfe in Rio de Janeiro ausgetragen wurden.