Brasilianische Volleyball-Teams nach 2008 erneut im Finale

Veröffentlicht am 10. August 2012 unter Olympia News 2012

London, 10. August 2012 Nach 2008 in Peking sind auch bei den olympischen Spielen 2012 in London wieder beide brasilianische Volleyball-Mannschaften ins Finale eingezogen. Die amtierenden Olympiasiegerinnen treffen in einer Neuauflage abermals auf die USA, die Silbermedaillengewinner von vor vier Jahren wollen diesmal nun gegen Russland den Titel holen.

Für Brasilien dürfte das Endspiel die Revanche einer Revanche darstellen. Und dem Gesetz der Serie zufolge dürfte das grün-gelbe Team am Ende als Sieger ganz oben auf dem Podium stehen. Doch Sport ist nicht gerecht und maximal unter dem Blickwinkel der verstreichenden Spielzeit gesehen überhaupt linear. Die US-Girls haben sich in der Vorrunde bei Brasilien mit einem 3:1 Erfolg für die Niederlage im Endspiel der letzten Olympiade revanchiert. Nun ist die Seleção erneut auf „Rache“ aus, will den Erfolg von vier Jahren wiederholen. Um den US-Girls zu demonstrieren, dass man siegen kann, wenn es darauf ankommt. Bewiesen hat dies Brasilien schon bei dieser Olympiade. Bereits im Viertelfinale stand man extrem starken Russinnen gegenüber und musste im fünften Satz sechs Matchbälle abwehren, um am Ende dann doch noch siegreich zu sein. Danach war der ungefährdete 3:0 – Erfolg in der Runde der letzten Vier gegen Japan fast schon eine Vorbereitungsspiel für den Kampf um Gold. Man siegte klar, ging aber keinesfalls an seine Grenzen.

Was hingegen die Männer in ihrem Halbfinale ablieferten, glich schon fast einem Massaker. In drei 3:0 Sätzen und 25:21, 25:12 sowie 25:21 fegte die grün-gelbe Equipe ihre Gegner aus Italien förmlich vom Platz. Gleiches hatten sie mit ihrem kommenden Gegner Russland in der Vorrunde veranstaltet. Spielern und Trainer ist jedoch klar: das Szenario im Endspiel sieht nun anders aus. Und doch scheint Brasilien derzeit voll auf der Siegesstrasse zu sein. Vor zwei Jahren bei den Weltmeisterschaften hatte man Italien im Halbfinale mit 3:1 bezwungen, danach hatte man Kuba im Endspiel mit 3:0 gedemütigt. Doch auch den Schmerz der Niederlage kennen die brasilianischen Volleyballer gut. Die Narben durch die Finalniederlage bei der Olympiade 2008 gegen die USA scheinen bis heute nicht richtig verheilt. Das sah man in der Gruppenphase, als Brasilien nach einer 1:3 Niederlage gegen die Nordamerikaner erneut mit hängenden Köpfen vom Feld ging. Doch Angstgegner USA steht ihnen auf dem Weg zu Gold nicht mehr im Wege. Die US-Boys sind dieses Mal schon im Viertelfinale überraschend an keinem geringeren als Italien gescheitert.

Brasilien freut sich auf ein spannendes Wochenende mit viel Volleyball und hoffentlich zwei weitere Goldmedaillen bei diesen olympischen Spielen. Das Finale der Frauen gegen die USA findet am Samstag, 11. August um 19:30 Uhr MESZ statt, das Endspiel der Männer ist für Sonntag, 12. August um 14:00 Uhr MESZ angesetzt.