Juliana und Larissa sichern sich Bronze im Beach-Volleyball

Veröffentlicht am 8. August 2012 unter Olympia News 2012

London, 08. August 2012 Die brasilianischen Beach-Volleyballerinnen Juliana und Larissa haben sich am Mittwoch (8.) bei den Olympischen Spielen begehrtes Edelmetall gesichert. Das Duo bezwang in einem packenden „kleinen Finale“ die Chinesinnen Chen Xue und Xi Zhang und konnten dadurch kurz darauf freudestrahlend die Bronzemedaille in Empfang nehmen.

Nach dem verlorenen Halbfinale gegen die US-Amerikanerinnen Kerry und Ross schien für die beiden noch die Welt untergegangen oder zumindest stehen geblieben zu sein. Der Schock über den verpassten Finaleinzug, auf den man gemeinsam acht Jahre hingearbeitet hatte, saß tief. Bereits am Folgetag wieder im Sand zu stehen und um den „Trostpreis“ zu spielen, behagte ihnen scheinbar gar nicht. Juliana und Larissa begannen das Spiel dann auch unkonzentriert, machten zahlreiche Fehler und gerieten konsequenterweise deutlich in Rückstand. Die Chinesinnen als amtierende Weltranglistenersten machten Punkt für Punkt und konnten unter dem ungläubigen Staunen der Zuschauer den ersten Satz überlegen mit 21:11 für sich entscheiden.

Doch diese schallende Ohrfeige schien die beiden Brasilianerinnen wachzurütteln. Im zweiten Satz bemühte man sich dann schon, die Angriffe der Asiatinnen zu kontern und selbst wichtige Punkte zu erzielen. Trotz heftiger Gegenwehr fand das wieder traditionell in gelb und grün spielende Duo zum gewohnten Spiel zurück und durfte als Lohn den Durchgang zum verdienten Ausgleich mit 21:19 für sich entscheiden. Im dritten und entscheidenen Satz sah man nun vermutlich die verlockende Bronzemedaille vor sich und mobilisierte die letzten Kräfte. Unter dem frenetischen Beifall des Publikums gingen Juliana und Larissa dann auch gleich mit 6:2 in Führung, verteidigten diesen Vorsprung bis zur Ziellinie und sicherten sich nach dem erfolgreichen Matchball zum 15:12 und damit 2:1 Endstand endgültig das begehrte Edelmetall.

Es ist die erste von zwei Medaillen, die die brasilianischen Beach-Volleyballer aus London mit nach Hause nehmen dürfen. Bei den Männern haben es Alison und Emanuel sogar bis ins Finale geschafft und damit bereits Silber sicher. Die Weltranglistenzweiten wollen aber mehr. Sie werden nun am Donnerstag gegen die Deutschen Julius Brink und Konas Reckermann (Rang 6 der Beach Volleyball World Rankings) um die höchste Auszeichnung für einen Sportler kämpfen – um olympisches Gold.