Maria Elisa und Tailta im Beach-Volleyball ausgeschieden

Veröffentlicht am 4. August 2012 unter Olympia News 2012

London, 04. August 2012 Brasilien muss im Beach-Volleyball bei Olympia 2012 einen ersten Rückschlag hinnehmen. Während bei den Männern Emanuel und Alison sowie Ricardo und Pedro Cunha ohne Probleme das Viertelfinale erreichten, muss bei den Frauen das favorisierte Duo Maria Elisa und Talita die vorzeitige Heimreise antreten.

Das zweite brasilianische Frauen-Duo Juliana und Larissa hat jedoch ebenfalls die Runde der letzten Acht erreicht.

Maria Elisa und Talita (Bild) verloren am Samstag (4.) gegen die überraschend starken Tschechinnen Kristya Kolocova und Marketa Slukova mit 1:2 Sätzen (16:21, 22:20, 9:15). Es war die erste Niederlage der Brasilianerinnen gegen das tschechische Duo in sechs Begegnungen. „Für Spiele fanden ausserhalb einer Olympiade statt. Hier konnten wir nicht damit umgehen und haben viele Fehler gemacht“ erklärte Talita direkt nach dem Spiel.

Juliana und Larissa hingegen hatten ihrem Achtelfinale mit den Niederländerinnen Sophie van Gestel und Madelein Meppelink keine Probleme. Nach einem klaren 2:0 (21:10, 21:17) treffen die beiden im Viertelfinale bereits am morgigen Sonntag (5.) auf das deutsche Duo Sara Goller und Laura Ludwig.

Auch bei den Männern sind beide Duos weiter auf Medaillenkurs. Emanuel und Alison bezwangen ebenfalls am Samstag im Achtelfinale die Deutschen Jonathan Erdmann und Kay Matysik mit 2:0 (21:16, 21:14) und stehen am Montag (6.) Grzegorz Fijalek und Mariusz Prudel aus Polen gegenüber. Auch Ricardo und Pedro Cunha zogen ohne Satzverlust mit 2:0 (21:18, 21:19) gegen die Spanier Pablo Herrera und Adrian Collado in die Runde der letzten Acht ein. Sie treffen ebenfalls am Montag auf das deutsche Duo Julius Brink und Jonas Reckermann.