Brasilien mit Schwächen beim 3:2 gegen Ägypten

Veröffentlicht am 26. Juli 2012 unter Olympia News 2012

Cardiff, 26. Juli 2012 Brasilien hat am Donnerstag (26.) sein Auftaktmatch beim Fussballturnier der Olympischen Spiele 2012 gegen Ägypten mit 3:2 (3:0) gewonnen. Die Seleção zeigte dabei jedoch vor allem in der zweiten Halbzeit deutliche Schwächen.

Was mit Sambafussball begann, endet mit einer dramatischen Schlußphase. So deutlich Brasilien die Nordafrikaner in der ersten Halbzeit dominierte, so enttäuschend agierten die Südamerikaner in der zweiten Spielhälfte – und hätten Ägypten den fast schon verdienten Ausgleich beschwert. Dabei hatte die Partie im Millenium Stadium in Cardiff begeisternd begonnen. Brasilien überzeugte durch geschickten Spielaufbau, praktizierte schnelles Zuspiel im Mittelfeld und war stets torgefährlich. Mehr als verdient war daher auch die 1:0 Führung durch Rafael in der 16. Minute. Das Team von Trainer Mano Menezes gab sich damit aber noch lange nicht zufrieden und erhöhte per Doppelpack durch Leandro Damião (25.) und Neymar (29.) schnell auf 3:0.

Danach jedoch schien für Brasilien das Match bereits gelaufen. Die Seleção schaltete deutlich zurück und überliess immer mehr Ägypten den Spielaufbau. Zudem schlichen sich mehr und mehr Konzentrationsfehler bei Neymar und Co. ein. Auch nach der Halbzeitpause änderte sich das Bild nicht. Vielmehr suchten die Nordafrikaner noch vehementer das brasilianische Tor und wurden dafür bereits sechs Minuten nach Wiederanpfiff mit den 3:1 – Anschlußtreffer durch Aboutrika belohnt. In der 75. Minute gelang dem eingewechselten Salah sogar noch das 3:2, welches bei Ägypten in der Schlußphase zusätzliche Kraft und Motivation zu verleihen schien. Die Seleção war nun völlig aus dem Tritt und konnte am Ende froh sein, die knappe Führung und die damit verbundenen 3 Punkte über die Zeit gerettet zu haben.

Um den Traum der Goldmedaille nicht platzen zu lassen, muss sich Brasilien im weiteren Turnierverlauf deutlich steigern oder die Leistungen der heutigen Anfangsphase über die ganze Spielzeit liefern. Im zweiten Gruppenspiel trifft die Seleção am Sonntag auf Weißrussland. Der ehemalige Sowjetstaat hatte ebenfalls am Donnerstag Neuseeland mit 1:0 bezwungen. Der Dritte der letzten Ozeanienmeisterschaft ist am kommenden Mittwoch letzter Gegner der Seleção in der Vorrundengruppe C.

Brasilien: Neto, Rafael, Thiago Silva, Juan, Marcelo; Sandro (Danilo), Rômulo, Oscar; Neymar, Hulk (Ganso), Leandro Damião (Alexandre Pato).

Ägypten: Elshenawy; Eldin, Aboutrika, Hegazi, Fathi; Mohsen (Salah), Meteab, Ramadan, Gomaa (Ahmed Shehab); Hossam, El Neny (Magdy).

Tore: 1:0 Rafael (16.), 2:0 Leandro Damião (25.), 3:0 Neymar (29.), 3:1 Aboutrika (51.), 3:2 Salah (75.)