Brasilien Single-Charts Top 10 der Woche 17/2012

Veröffentlicht am 28. April 2012 unter Musik-News

Die Brasilien Single-Charts Top 10 der Woche 17/2012. Und der Stimme der Woche 17 – Gaby Amarantos. Gabriela Amaral dos Santos (geboren in Belém, Bundesstaat Pará, am 1. August 1978), besser bekannt als “Gaby Amarantos”, ist eine brasilianische Sängerin.

Platz Titelname Interpret Label
01.) Incondicional Luan Santana Som Livre
02.) Part Of Me Katy Perry EMI
03.) É Tenso Fernando & Sorocaba Independente
04.) Lágrimas Victor & Leo Sony | BMG
05.) Já Não Sei Mais Nada Bruno & Marrone Sony | BMG
06.) Give Me All Your Luvin‘ Madonna ft Nicki Minaj & M.I.A Universal
07.) Humilde Residência Michel Teló Som Livre
08.) Wild Ones Flo Rida ft Sia Warner
09.) Boyfriend Justin Bieber Universal
10.) Long Live Paula Fernandes & Taylor Swift Universal
Die Stimme der Woche 17

Gaby Amarantos (geboren als Gabriela Amaral dos Santos in Belém, Bundesstaat Pará, am 1. August 1978), ist eine brasilianische Sängerin.

Sie erblickte das Licht der Welt im Stadtteil Jurunas, an der Peripherie der Hauptstadt Belém. Sie begann ihre Karriere als Sängerin in der “Paróquia de Santa Terezinha do Menino Jesus“ (Kirchengemeinde), wo sie Chormitglied war. Man wurde auf sie aufmerksam durch ihre tiefe, weiche Stimme – man lud sie ein, sich in Bars der Stadt zu präsentieren, zusammen mit der Gruppe “Banda Chibantes“, wo sie, begleitet von dem Geiger Cléber Viana, viel Beifall bekam.

Noch bekannter wurde sie allerdings durch ihre etwas üppige, extravagante Figur – ausgestattet mit riesigen Ohrringen, Zwanzig-Zentimeter-Absätzen mit Leds, bunte Gewänder, aufgesetzte Wimpern, phantastische Haarteile und eine Menge anderer bunter Accessoires. Sie war eine der Verantwortlichen für die Entstehung und Verbreitung des “Tecnobrega“, eines Rhythmus, der sich zu einem wahren Fieber in der brasilianischen Nordregion ausweitete. Gabriela wurde landesweit bekannt nach dem Erscheinen ihres Songs “Hoje eu tô Solteira“ (Heute bin ich Single) – einer Coverversion des Songs “Single Ladies“ der Sängerin Beyoncé – geschrieben von der lokalen Gruppe “Os Brothers“. Der Erfolg dieser Musik brachte Gaby den Spitznamen “Beyoncé do Pará“ (Beyoncé von Pará) ein. Ihr zweiter nationaler Hit “Xirley“ wurde bereits mehr als 400.000 auf YouTube angeklickt.

Gegenwärtig macht sich Gaby bereit, ihre erste Soloplatte, unter dem Titel “Treme” (Zittere) heraus zu bringen – mit so grossen Namen, wie Carlos Eduardo Miranda und Felix Robatto. Im Jahr 2011 wurde Gaby von der Zeitschrift “Época“ als eine der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten Brasiliens aufgelistet.

Gaby Amarantos – Xirley

Gaby Amarantos – Ex My Love (Musik der neuen Globo-Novela „Cheias de Charme“)


Zeca-Vater_150-mit-Ausrufezeichen
» Die Musikgeschichte Brasiliens
» Brasilianische Musik und ihre Stilrichtungen