<script>

Sambaparaden São Paulo 2020: Zweite Nacht mit Überraschungen und vielen Höhepunkten

Veröffentlicht am 23. Februar 2020 unter Karneval News

Mit Überraschungen und einem Höhepunkt nach dem anderen hat die zweite Nacht der Samba-Paraden im Sambódromo do Anhembi in São Paulo einmal mehr das Publikum begeistert. Der immer wieder einsetzende Nieselregen hat dabei der Stimmung der Paradenteilnehmer und des Publikums nichts abgetan. Über acht Stunden hinweg haben die Elite-Sambaschulen mit ihren Darbietungen für eine besondere Magie gesorgt. Sie haben aber auch für mehr Liebe, Respekt, Frieden, eine bessere Erziehung und den Naturschutz appelliert.

Pérola Negra hat unter leichtem Regen den Auftakt der zweiten Sambanacht gegeben. Pérola Negra hatte im Vorfeld großes Pech. Weniger als zwei Wochen vor den Paraden waren bei schweren Unwettern und Überschwemmungen etwa 40 Prozent ihrer Kostüme zerstört worden. Der Aufsteiger des Vorjahres hat aber dennoch für ein farbenfrohes und einfallsreiches Spektakel über ziganische Völker gesorgt, über deren Herkunft, Traditionen und Kultur erzählt und dabei auch die Schattenseiten wie die Ermordung vieler Sinti und Roma in den Konzentrationslagern sowie die Vorurteile ihnen gegenüber nicht vergessen.

Parade SP 2020 – Pergola Negra | Foto SASP.com.br

Mit der Geschichte über den 1578 verloren gegangenen portugiesischen König Dom Sebastião ist Colorado do Brás ins Titelrennen gegangen. Der junge Dom Sebastião ging 1578 bei einer Schlacht in Marokko verloren. Colorado do Brás hat ihn für seine Parade 2020 ausfindig gemacht: in São Luís im brasilianischen Bundesstaat Maranhão. Dort soll er sich in die Region verliebt haben. Eine Legende erzählt, dass er sich in einen Stier verwandelt hat, den Bumba boi mit einem Stern auf der Stirn.

Parade SP 2020 – Colorado do Bras | Foto SASP.com.br

Gaviões da Fiel war mit Spannung erwartet worden. Zum ersten Mal hat der Carnevalesco Paulo Barros für eine Sambaschule São Paulos verantwortlich gezeichnet. Barros ist aus Rio de Janeiro für seine innovativen Paraden bekannt. Jetzt hat er auch in São Paulo für Innovation gesorgt und mit Gaviões da Fiel ein titelwürdiges Spektakel geliefert. Bei dem ging es um die Liebe in all ihren Formen. In den Alas waren dabei erstmals Podeste mitgeführt worden, auf denen berühmte Liebespaare tanzten. Nicht weniger imponierend waren die originellen und eindrucksvoll gestalteten allegorischen Wagen.

Parade SP 2020 – Gavioes da Fiel | Foto SASP.com.br

Eine herausragende Parade hat auch Mocidade Alegre geliefert. Sie hat die Frauen geehrt und die feminine Macht in den Mittelpunkt ihres Enredos gestellt. Aufhänger war Yabá. Yabá steht für die Gesamtheit der weiblichen Gottheiten Afrikas. Mocidade Alegre hat sie, ihre Energien und Macht vereint und daraus das Mädchen Yabá entstehen lassen, das letztlich eine bessere und friedliche Welt für alle schaffen wird, in der der Mensch auch die Natur wieder achten wird. Die Sambaschule hat dabei mit überwältigenden Allegorien aufgewartet, deren gigantischen Skulpturen mit etlichen, beweglichen Details versehen waren.

Parade SP 2020 – Mocidade Alegre | Foto SASP.com.br

Um Wissen und Bildung ging es bei Águia de Ouro. Die Sambaschule hat auf fantasievolle Weise gezeigt, wie sich die Menscheit mit Hilfe des Wissens und der Erkenntnis verändert hat. Thema war ebenso wie die Bildung zu mehr Toleranz und Respekt führen kann. Gezeigt wurde allerdings auch, dass Wissenschaft und Erfindung manchmal Leid verursachen können. So repräsentierte einer der allegorischen Wagen auf eindrucksvolle Art die Atombomben auf Hiroshima.

Parade SP 2020 – Aguia de Ouro | Foto SASP.com.br

Unidos de Vila Maria hat das Publikum nach China entführt. Demonstriert hat sie die Kaiserreiche und die Kreativität, die zu Erfindungen wie dem Porzellan, der Tinte, Feuerwerkskörper geführt hat. Nicht fehlten ebenso die intelligenten Städte mit nachhaltigen Hochhäusern und vertikalen Wäldern sowie das futuristische China. Kritik zur Politik, Umweltproblemen und Menschenrechtsverletzungen gab es hingegen nicht.

Parade SP 2020 – Vila Maria | Foto: SASP.com.br

Unter dem Motto ”Moderne Zeiten” hat Rosas de Ouro einen Streifzug durch die industriellen Revolutionen und die technischen Entwicklungen aufgezeigt bis hin zur industriellen Revolution 4.0. Rosa de Ouro war das Schlußlicht und hat den diesjährigen Paradereigen der Elite-Sambaschulen São Paulos mit einer von Robotern geprägten Darbietung abgeschlossen.

Parade SP 2020 – Rosas de Ouro | Foto: SASP.com.br