<script>

Karneval 2020: Enredos der Elite-Sambaschulen Rio de Janeiros Teil 2

Veröffentlicht am 2. November 2019 unter Karneval News

In der zweiten Paradennacht beim Karneval 2020 im Sambódromo Marquês de Sapucaí in Rio de Janeiro darf wieder mit fantasievollen Allegorien gerechnet werden. Die Enredos der sechs in dieser Nacht sich präsentierenden Elite-Sambaschulen haben wir für Sie hier kurz zusammengefasst. Es sind dies die Enredos der Sambaschulen São Clemente, Vila Isabel, Acadêmicos do Salgueiro, Unidos da Tijuca, Mocidade Independente de Padre Miguel und Beija-Flor de Nilópolis zusammengefasst.

Schulen der ersten Paradenacht sind >>> hier nachzulesen.

Carnaval Rio 2019 – Siegerschule Mangueira – Foto: Dhavid Normando-Riotur

São Clemente
O Conto do Vigário
Die Erzählung des Pfarrers

Das Enredo von São Clemente verspricht eine humorvolle Kritik und eine Geschichte über “malandragem“, eine nicht immer legale Art, sich Vorteile zu verschaffen. Aufhänger ist die Geschichte eines Pfarrers im 18. Jahrhundert in der Stadt Ouro Preto. Der führt die Gläubigen in seinen Reden und Predigten hinters Licht, um sein Ziel zu erreichen. In der heutigen Zeit wären dies einige der Politiker, die im Wahlkampf viel versprechen und auch Stimmen kaufen. Im Enredo fehlen deshalb auch nicht die Fake news, Lava-Jato und die “laranjas“, Scheinkandidaten bei den Wahlen.

Vila Isabel
Gigante pela própria natureza: Jaçanã e um índio chamado Brasil
Gigantisch von Natur aus: Jaçanã und ein Indio genannt Brasilien

Die Mythologie und Brasília werden bei Unidos de Vila Isabel den Ton angeben. Erzählt wird die Geschichte der erst 60 Jahre alten Hauptstadt Brasiliens in Form einer indigenen Legende. Im Traum nimmt der Vogel Jaçanã den Indiojungen namens Brasilien mit auf die Reise. Dort entdeckt er die Geburt seiner Schwester Brasília. Brasílias Architekten Lucio Costa und Oscar Niemeyer werden zu “Pajés“ (eine Art Medizinmänner) und der Bau Brasiliens zur Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Acadêmicos do Salgueiro
O Rei Negro do Picadeiro
Der Schwarze König von Picadeiro

Acadêmicos do Salgueiro wird aus dem Leben und über die Werke des Benjamin de Oliveira erzählen, dem ersten schwarzen Clown Brasiliens. Wäre Benjamin de Oliveira noch am Leben, würde er im kommenden Jahr 150 Jahre alt werden. Er war Clown, Künstler, Autor, Produzent, Tänzer, Komponist und Sänger. Das Enredo widmet sich aber auch allen afrobrasilianischen Künstlern, und es übt Kritik, unter anderem an den Kürzungen im Kulturbereich und den Versuchen einer Zensur unter dem Deckmantel religiöser Werte.

Unidos da Tijuca
Onde moram os sonhos
Dort, wo die Träume wohnen

Die Cidade Maravilhosa zwischen Bergen, Atlantischem Regenwald und Meer wird von Unidos da Tijuca ins Sambódromo gebracht. Der Carnevalesco Paulo Barros wird sowohl die landschaftliche Schönheit Rio de Janeiros als auch deren große und kleine Architektur von der Kapelle bis zum Wolkenkratzer veranschaulichen. Nicht vergessen werden auch die Probleme der Stadt, die Umweltzerstörung und die Favelas.

Mocidade Independente de Padre Miguel
Elza Deusa Soares
Elza Göttin Soares

Elza Soares feiert im kommenden Jahr ihren 90sten Geburtstag. 1999 wurde die Sängerin und Komponistin von Radio BBC London zur brasilianischen Sängerin des Jahrtausends gekürt. Ihr Leben ist allerdings nicht nur von Glamour geprägt. Zwei ihrer acht Kinder hat sie wegen Unterernährung verloren, einen Sohn bei einem Autounfall und einen wegen gesundheitlichen Problemen. Hunger, Depression und ein Selbstmordversuch gehören ebenso zu ihrem Leben wie mehrere Grammys und Ehrungen, dutzende Alben und der Erfolg. Elza Soares ist nach wie vor aktiv. Mocidade Independente de Padre Miguel verspricht eine poetische und einfühlsame Parade mit den Hochs und Tiefs aus dem Leben dieser einzigartigen Künstlerin.

Beija-Flor de Nilópolis
Se essa rua fosse minha…
Wenn diese Straße meine wäre…

Beija-Flor schließt den Reigen der Paraden 2020 ab. Ihr Enredo hat sie den Wegen gewidmet, den magischen Wegen der Menschheit. Die fangen mit der Behringstraße und dem Cro-Magnon-Menschen an, führen über antike Zivilisationen und antike Wege und Straßen bis hin zur wichtigsten Straße des Karnevals von Rio de Janeiro der Samba-Avenida im Marquês de Sapucaí. Bedacht wird das Labyrinth von Kreta, die Estrada Real in Brasilien und auch Passionswege.