Acadêmicos do Tatuapé gewinnt Samba-Paraden São Paulos

Veröffentlicht am 14. Februar 2018 unter Karneval News

Der Sieger der Sambaparaden São Paulos steht fest. Gewonnen hat Acadêmicos do Tatuapé. Mit ihrer erstklassigen Inszenierung über den brasilianischen Bundesstaat Maranhão hat sie das Publikum und offensichtlich auch die Richter begeistert.

Gewinner der Paraden in São Paulo „Acadêmicos do Tatuapé“ – Foto: Screenshot Video

Das Ergebnis stand aber erst bei der Auszählung der Noten des letzten Richters und des letzten Kriteriums fest. Insgesamt neun Kriterien, wie Harmonie, Samba-Enredo und Evolution, werden von jeweils vier Richtern bewertet. Nach der Auszählung von sieben Kriterien hatte sich Acadêmicos do Tatuapé bereits an die Spitze gesetzt.

Allerdings waren bis zum Schluß mit ihr weitere drei Sambaschulen gleich auf. Acadêmicos do Tatuapé, Mocidade Alegre, Mancha Verde und Tom Maior erzielten alle insgesamt 270 Punkte.

Vorab festgelegt wurde die Präsentation von Porta-bandeira und Mestre-sala als entscheidendes Kriterium bei einem Punktegleichstand. Bei dem hatte Acadêmicos do Tatuapé die Nase um einen Zehntelpunkt vorne.

Erst im vergangenen Jahr hatte sich Acadêmicos do Tatuapé den begehrten Titel geholt. Jetzt feiert sie als zweifacher Champion. Mit 2.761 Komponenten und fünf allegorischen Wagen auf 26 Alas verteilt hat die Sambaschule in der Nacht vom Freitag (9.) zum Samstag (10.) auf überzeugende Weise die Kultur des Bundesstaates Maranhão mit seiner Hauptstadt São Luís auf die Samba-Avenida gebracht.

Am wenigsten Punkte haben Unidos do Peruche und Independente Tricolor erreicht. Sie steigen damit ab. Einer der Wagen von Independente Tricolor musste wegen Problemen mit einem Stapelgapler gezogen werden.

Nicht bewertet wurde die Parade von Acadêmicos do Tucuruvi. Sie hatte nur wenige Wochen vor den Samba-Paraden bei einem Brand beinahe sämtliche Kostüme verloren.