Giganten in Gassen Olindas begeistern Karnevalfans

Veröffentlicht am 13. Februar 2018 unter Karneval News

Dass der Rosenmontag mit Regen begonnen hat, hat in Olinda die Massen nicht davon abgehalten, die Straßen und Gassen der Stadt einzunehmen. Über 80 der berühmten gigantischen „Bonecos“ haben dort das Karnevalsvergnügen angeheizt.

Olinda “Bonecos“ – Foto: Daniel Tavares PCR

Bis zu vier Meter sind sie hoch und etwa 30 Kilogramm schwer. Die “Bonecos“ verkörpern Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Kultur und Sozialleben. Jedes Jahr kommen neue Vertreter hinzu. Dieses Mal hat unter anderem die beliebte Axé-Sängerin Ivete Sangalo ein Karnevalskonterfei bekommen.

Es zeigt sie hochschwanger. Sangalo war noch bis vor Kurzem bei öffentlichen Auftritten dabei. Am Samstag (10.) hat sie ihre Zwillingsmädchen Marina und Helena entbunden, was nicht nur von ihrer Familie, sondern ebenso von den Karnevalsfans gefeiert wurde.

Über 400 der Figuren wurden von der “Embaixada dos Bonecos Gigantes“ über die Jahre hinweg schon produziert. Bei den Umzügen wird zur Spannung der Fans jedes Jahr mit traditionellen Bonecos und auch Neuheiten aufgewartet. Dieses Mal war unter anderem auch der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un dabei, Fußballstar Neymar, Fußballkönig Pelé, Lava-Jato-Richter Sérgio Moro und Poet und Schriftsteller Ariano Suassuna.

Mit Hits von Popstar Michael Jackson im Maracatu-Rhythmus des Nordostens Brasiliens stolzierten die Bonecos umringt von Karnevalsfans die Gassen hinunter bis zur Präfektur Olindas. Dort forderten die Massen lautstark, dass sich die Konterfeis von Kim Jong-un und Trump doch küssen sollten, bevor das Fest mit Frevo-Musik erst so richtig los ging.

Die Giganten aus dem pernambukanischen Karneval haben längst so große Beliebtheit erhalten, dass einige von ihnen auch andere Städte Brasiliens besuchen, um im ganzen Land die Menschen zu begeistern. In Olinda kann das Heer von mittlerweile 427 Puppen im Museum in der „Embaixada dos Bonecos Gigantes“ zudem das ganze Jahr bestaunt werden.